Austria

Hochstapler-Arzt täuschte mit Hormonanalyse

Als humanmedizinisches Labor war es im Internet beworben - doch in Wahrheit war es keines. Weder war der deutsche Geschäftsführer als Arzt eingetragen, noch war das Labor bei der Ärztekammer gemeldet.

Unter falschem Namen Hormon-Analyse angeboten

Was den Mann offensichtlich aber nicht abhielt, Kunden mit Hormon-Präparaten zu therapieren. So bot der falsche Doktor auch noch unter einem falschen Namen eine Hormon-Analyse durch Speicheltest an – alles via Internet. Kunden konnten ihre Speichelprobe einschicken und erhielten dann eine Auswertung ihrer Hormone. Bei überhöhten oder niedrigen Werten wurden eine Therapie-Empfehlung mitgeschickt und gleich Präparate angeboten.

Porsche und Seegrund mit Firmengeld bezahlt

FH-Studenten entdeckten 2018 Ungereimtheiten – der Auslöser des Verfahrens, welches nun zur 19-seitigen Anklage führte. Er habe nicht nur Kunden sondern auch Ärzte und Therapeuten getäuscht, referierte Barbara Fischer, Leiterin der Staatsanwaltschaft, aus der Anklage. 2017 seien Tests einzelner Hormone – statt einer umfassenden Analyse – von einem Laborassistenten durchgeführt worden, der aber bald danach ging. Ab 2018 wurde laut Anklage de facto keine Laboranalyse mehr gemacht. Allein in diesem Jahr soll der falsche Doktor 102.000 Euro dafür kassiert haben. Zudem habe er Kunden zur Bestellung von Hormon-Produkten verleitet – um 235.000 Euro. Der reale Schaden beläuft sich auf 327.000 Euro. Das Geld soll er auch auf sein Privatkonto geleitet, damit Porsche-Autos geleast und ein Seegrundstück am Wallersee angemietet haben.

Die Anklage ist noch nicht rechtskräftig. Anwalt Kurt Jelinek verteidigt. Ein Prozesstermin ist noch offen.

Football news:

Tuchel hat sich viel Zeit für die Taktik genommen und im ersten Training mit allen Chelsea-Spielern gesprochen
Zlatan Ibrahimovic nach einem Streit mit Lukaku: In der Welt von Zlatan ist kein Platz für Rassismus
Milan-Verteidiger Musacchio hat eine medizinische Untersuchung bei Lazio bestanden
Arsenal ist ein großer Klub in England. Edegor wird in die Rolle der Zehner bei Arteta passen. Холанд über Martin
Klopp über Lampard-Rücktritt: Abramovic ist nicht der geduldigste Mann der Welt. Es ist brutal, diese Entscheidung so früh zu treffen
Berbatov über Suarez: Barcelona hat Respektlosigkeit gezeigt und dafür bezahlt. Luis muss vor Lachen sterben
In der Umgebung von Messi bestreiten, dass der Spieler und seine Familienmitglieder Französisch lernen