Austria

Hobbysportler organisierte eigenen Ironman

"Die Oberschenkel haben bei den letzten Kilometern schon richtig gebrannt"
Unterstützung bekam Hobbysportler Klaus Wermescher am Wettkampftag von seiner Familie und Teamkollegen vom Tri Team 1. USC Traun.

TRAUN/WELS. Nach der Ironman-Absage in Klagenfurt organisierte Klaus Wermescher kurzerhand seinen eigenen Solo-Wettbewerb in Traun – der Hobbysportler war fast 14 Stunden auf der Strecke.

Die Uhr zeigte 5.34 Uhr, das Thermometer acht Grad Außentemperatur, über dem Oedtsee in Traun lag leichter Nebel, die Morgendämmerung setzte ein. Die Herausforderungen, unter denen Klaus Wermescher am 20. September seinen ersten Ironman bestritt, waren ganz besondere. Vor allem deshalb, weil der 40-Jährige der Einzige war, der bei der privat organisierten Veranstaltung sein sportliches Können unter Beweis stellte. Geplant war das so nicht – eigentlich wollte Wermescher heuer am Ironman

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Müller macht das 545. Spiel für die Bayern. Mehr als nur zwei Spieler seit 1965
Manuel Pellegrini: Real erzielte 96 Punkte und erzielte 102 Tore bei mir, obwohl Ronaldo 3 Monate fehlte
Juventus und Barcelona gewannen die ersten Partien in der Gruppe. Wer gewinnt in Turin?
Andrea Pirlo: wir Müssen auf den Ronaldo-Test warten. Ich denke, wir werden heute wissen, ob er im Vorfeld des Spiels gegen den FC Barcelona in der zweiten Runde der Gruppenphase der Champions League gegen Juventus-Trainer Andrea Pirlo über den Gesundheitszustand von Stürmer Cristiano Ronaldo sprechen wird
Danilo über das Spiel mit Barcelona: Juventus auf dem richtigen Weg
Özil sicherte 1400 Schülern Kostenlose Mittagessen, unterstützt von Arsenal-Mittelfeldspieler Mesut özil unterstützte die Kampagne von Manchester United-Stürmer Marcus Rachford
Dimitri Sennikov: Lok wird Chancen haben, die Bayern zu Punkten. Seine Verteidigung ist nicht perfekt