Austria

Helene Fischer meldet sich zu Wort: "2020 war ein Katastrophenjahr"

Feier zu 100 Jahren Trigema

Helene Fischer

© APA/dpa/Philipp von Ditfurth / Philipp von Ditfurth

Schlagerstar Helene Fischer spricht darüber, was Corona für Künstler wirklich bedeutet.

Just für das Coronajahr hat sich Schlagerstar Helene Fischer (36) eine Auszeit verordnet, ohne vorab zu wissen, dass Auftritte sowieso nicht möglich sein werden.

„2020 war für alle Künstler und vor allem für unsere Teams ein absolutes Katastrophenjahr“, so die Sängerin jetzt in einem Interview mit der deutschen Bild.

„Natürlich weiß ich, dass es ganz vielen Kolleginnen und Kollegen viel schlechter geht als mir. Auch die Veranstalter mit ihren Freelancern und Dienstleistern leiden extrem unter den Corona-bedingten Verboten. Viele stehen vor dem finanziellen Aus. Diese Schicksale machen mich traurig“, meint sie.

„Für mich als Künstlerin ist das ja nicht nur ein Job. Man legt sein ganzes Herzblut in einen Auftritt. Das ist meine Leidenschaft. Wenn das wegfällt, klafft ein großes Loch in meinem künstlerischen Leben“, erzählt Fischer, die am Samstag bei der ZDF-Spendengala "Ein Herz für Kinder" ihren ersten großen Auftritt des Jahres hinlegen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Real ist mit Mehndi nicht ganz zufrieden. Garcia von Rayo und Gutierrez von Castiglia sind Ersatzkandidaten
Yarmolenko erzielte für West Ham zum ersten mal seit September
Willian traf zwei mal in 20 spielen für Arsenal
Milan-Stürmer Leau wird ein Rap-Album veröffentlichen
Die Polizei übergab den Fall Giggs an die Staatsanwaltschaft. Der Ex-Manchester-United-Spieler wird wegen Körperverletzung angeklagt.Das Verfahren gegen Wales-Cheftrainer und Ex-Manchester-United-Profi Ryan Giggs wird wegen Körperverletzung gegen seine Ex-Freundin Fortgesetzt
Roma lieferte den römischen Obdachlosen Schlafsäcke, Masken und Mützen. 10 Obdachlose sind in den letzten drei Monaten in der Stadt gestorben
Miquel Arteta: willian und Pepe versuchten Ihr bestes. Sie haben einen Wunsch