Austria

Heinz Faßmann: Der unkontrollierte Professor [premium]

Es zähle nicht zu seinen Talenten, politische Fäden zu ziehen, sagte Heinz Faßmann einst selbst über sich.
Es zähle nicht zu seinen Talenten, politische Fäden zu ziehen, sagte Heinz Faßmann einst selbst über sich. (c) APA/HELMUT FOHRINGER

Der Bildungsminister nimmt eine Sonderstellung ein. Alles darf er dennoch nicht sagen.

Wien. Es hat in der Vergangenheit wohl selten einen mächtigeren Bildungsminister gegeben. Das Parlament hat Heinz Faßmann am Freitag mit ungewöhnlich weitreichenden Kompetenzen ausgestattet. Per Verordnung kann der Minister nun über das Ende und den Beginn des Schuljahrs entscheiden, die Beurteilungskriterien beim Hausunterricht festlegen und sogar einen „Ergänzungsunterricht“ in den Ferien anordnen. Ganz ohne das Parlament noch einmal damit bemühen zu müssen. Er werde „behutsam“ mit dieser Macht umgehen, versprach der 64-Jährige.

Football news:

Real kann im Sommer wegen der Pandemie-Verluste niemanden kaufen
Fenerbahce und Galatasaray wollen Roma-Verteidiger Jesús kaufen
André onana: Rassismus ist Teil meines täglichen Lebens, aber ich habe mich entschieden, mich nicht darauf zu konzentrieren
Mourinho erwägt keinen Coutinho-Transfer. Das Gehalt eines Spielers ist für Tottenham zu hoch
Er hat 10 Tore und 10 Assists in der Bundesliga. Nur Messi, Sancho und Gnabry schafften es in die Top 5 der europäischen Ligen
Torino Baselli hat sich ein Kreuzbandriss zugezogen. Er könnte den Rest der Saison verpassen
José Mourinho: Es ist Zeit, einfach zu spielen und den Leuten zu geben, was Sie wollen. Das erste Spiel steht kurz bevor