Austria

Hauchdünne Mehrheit: Christian Tauschek ist neuer Bürgermeister von Ried

Denkbar knapp verlief am Montagabend die Wahl eines neuen Bürgermeisters durch den Gemeinderat von Ried in der Riedmark.13 Gmeinderäte sprachen sich in einer geheimen Abstimmung für den bisherigen Vizebürgermeister Christian Tauschek (SP) aus, für VP-Kandidat Martin Peterseil entschieden sich 12 Gemeinderäte. Die Kräfteverhältnisse im Rieder Gemeinderat sind wie folgt: 11 SPÖ, 8 ÖVP, 3 Grüne, 3 FPÖ.

Tauschek bedankte sich in einer ersten Reaktion für das Vertrauen, das ihm von den Gemeinderäten entgegengebracht wurde. Zudem richtete er das Wort an seinen Vorgänger Ernst Rabl (SP), der in den vergangenen 25 Jahren als Bürgermeister die Geschicke der Marktgemeinde geleitet hat: „Es sind große Fußstapfen in die ich nun zu treten habe, aber ich freue mich darauf, den erfolgreichen Weg von Ernst Rabl weiterzuführen.“ Seine Schwerpunkte für die Zeit bis zur nächsten ordentlichen Bürgermeisterwahl in einem Jahr will Tauschek nutzen, um sich für den Ausbau der Infrastruktur in der mit 4300 Einwohnern viertgrößten Gemeinde des Bezirks Perg einzusetzen. Vor allem die Sicherheit entlang der neu gestalteten Ortsdurchfahrt und den neuen Siedlungen möchte der Bauleiter vorantreiben.

Der unterlegene Martin Peterseil zeigt sich nach der Wahl angesichts des knappen Ergebnisses zwar enttäuscht, aber zugleich als fairer Verlierer: „Den Vorgesprächen zufolge hätte es auch anders laufen können. Aber so ist das halt.“ Natürlich werde er nun mit ganzer Kraft auf die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr hinarbeiten.

Als neuer SPÖ-Vizebürgermeister wurde Christian Blumauer per Fraktionswahl eingesetzt. Auch der nunmehrige Bürgermeister außer Dienst, Ernst Rabl meldete sich am Ende der außerordentlichen Sitzung zu Wort: „Respekt an Martin Peterseil, dass er sich aufgestellt hat und Glückwünsche an Christian Tauschek zur Wahl. Es ist für mich persönlich eine große Genugtuung, dass nach 25 Jahren mein Wunsch in Erfüllung gegangen ist und Christian mir nachfolgt. Bei der letzten Gemeinderatssitzung hab ich noch mit Wehmut den Saal verlassen, heute gehe ich mit viel Freude.“

Football news:

Fati ist der jüngste Torschütze im Clásico. Er brach den Rekord von Raul 1995
Ramos absolviert sein 31. Spiel gegen Barça für Real in La Liga. Er wiederholte den Rekord von Raul und Hento
Pep Guardiola: Manchester City hat 7 Punkte verloren - das ist viel. Aber Probleme gab es aus verschiedenen Gründen
Sandro schwarz: Dynamo spielte intensiv und erzielte 3 Tore. Wir wollten im Angriff aktiver sein - wir hatten in den letzten 24 Stunden ein sehr schwieriges Leben, haben viel Arbeit geleistet. Ich bin sehr froh, dass wir gewonnen haben. Die ersten 20 Minuten hielten die Intensität in Abwehr und Angriff hoch. Dann schwächten Sie den Druck ein wenig. Der Vorsprung in der ersten Halbzeit war verdient. In der zweiten Halbzeit ging es etwas tiefer in die Abwehr. Der Dritte Ball hat das Spiel hinter uns gelassen. Ich bin froh, dass wir mit hoher Intensität gespielt haben und drei Tore erzielt haben. Ich bin dankbar für sein Personal, das sehr viel Hilfe geleistet hat, sowie für die Mannschaft - für das gezeigte Spiel. Dynamo hat in dieser Saison noch nicht drei Tore erzielt
Die Tour in Italien begann mit einem steilen Comeback mit 6 Toren. Aber es war schwer zu sehen, weil der Hauptstern dichter Nebel war
Guardiola unterstützte Agüero, der dem Schiedsrichter-Mädchen die Hand auf die Schulter legte: alles war in Ordnung. Er legte mir mehrmals die Hand auf
Courtois vor dem Clásico: Real spielt die beste neunte der Welt