Austria

Halbzeitführung für Feller beim Night Race in Schladming

FIS Alpine Skiing World Cup in Schladming

Auf Rang drei liegt Michael Matt. Marco Schwarz, der Führende im Slalomweltcup, hat als Sechster ebenfalls eine gute Ausgangsposition.

von Christoph Geiler

Als Manuel Feller, der mit Startnummer 1 in den Nachtslalom von Schladming gehen durfte, ins Ziel kam, wirkte der Tiroler unzufrieden. Er schüttelte den Kopf und sah beinahe ein wenig ratlos aus. Doch mit jedem Läufer, der nach ihm ins Ziel kam und im Klassement hinter ihm landete, wurde Feller zufriedener.

Tatsächlich sollte der Läufer mit dem Einserleiberl die Nummer 1 im ersten Durchgang sein. Manuel Feller geht als Führender in den zweiten Lauf und bestätigt damit seine aktuelle Hochform im Slalom. Auch wenn der 28-Jährige nach seiner Fahrt über die eisige Planai-Slalompiste meinte. „Es hat sich rutschig angefühlt.“ Nachsatz: „Aber so schlecht kann es nicht gewesen sein.“

SKI WELTCUP IN SCHLADMING: SLALOM DER HERREN: MATT (AUT)

Manuel Feller,der in diesem Winter in Flachau seinen ersten Weltcupsieg feiern durfte, führt zur Halbzeit mit 39 Hundertstelsekunden Vorsprung auf den Norweger Sebastian Foss-Sollevaag, der den letzten Slalom in Flachau gewinnen konnte. Auf Rang drei liegt mit Michael Matt (+0,67) der nächste der erneut starken ÖSV-Slalomläufer. Marco Schwarz, der Führende im Slalomweltcup, hat als Sechster (+0,89) ebenfalls eine gute Ausgangsposition für den zweiten Durchgang. Adrian Pertl ist mit einem Rückstand von 1,89 Sekunden ebenfalls noch in Lauerstellung für eine Top-Platzierung.

Pech hatte Fabio Gstrein. Der hochveranlagte Ötztaler war in Richtung Top drei unterwegs, ehe ihm ein grober Fehler unterlief.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Flick über Holland beim FC Bayern: Im Leben kann man nichts ausschließen
Messi hat bei der Wahl des Präsidenten von Barcelona gewählt
Liverpool und Real kämpfen um Mbappé. Salah könnte vor dem Hintergrund der Differenzen mit Klopp (As) gehen
Pirlo über Ronaldo: Er hat bereits 20 Tore erzielt. Es ist normal, dass auch andere punkten. Cristiano-Zusätzliche Vorteile
Agent Morabito über den Transfermarkt: Wir sind zurück in die Ära von Doneimar
Die UEFA hat die Schiedsrichter für die Rückspiele des Achtelfinals der Champions League, die am 9.März stattfinden, nominiert
Pep Guardiola: Mit dem Sieg gegen Man City behielt Man die Stabilität. Andere Champions kämpfen um die Top 4.Manchester City-Trainer Pep Guardiola hat die Stabilität seines Teams gefeiert