Die serbische Premierministerin Ana Brnabić realisierte offenbar, dass sie zu weit gegangen war. Nachdem am Mittwoch die Journalistin Ana Lalić festgenommen worden war, weil sie über die bedenklichen Zustände im Krankenhaus in Novi Sad berichtet hatte, wo es offenbar zu wenig Schutzkleidung für Pfleger gibt, kündigte Brnabić an, jene Verordnung vom 28. März zurückzuziehen, die besagt, dass all jene bestraft werden sollen, die Informationen über Covid-19 weitergeben, die nicht autorisiert wurden. Die Autorisierung muss demnach zentral über den Krisenstab, der von Brnabić geleitet wird, erfolgen.