Austria

Google zeigt neues Design für Android 12 und verblüfft mit "Project Starline"

Google I/O

Umfangreiche Anpassungen mit "Material You", Samsung und Google verschmelzen Wear OS und Tizen. Keynote zu Googles Entwicklerkonferenz bringt zahlreiche Neuerungen quer durch alle Bereiche.

Foto: Google

Da mögen draußen die Privatsphären- und Kartellrechtsdiskussionen toben, innerhalb von Googles Entwicklerkonferenz I/O ist die Welt noch heil. Also zumindest so heil, wie sie angesichts der aktuellen Pandemie überhaupt sein kann. Im Vorjahr abgesagt, findet die wichtigste Konferenz im Google-Jahr, die sonst tausende Entwickler ins kalifornische Mountain View lockt, dieses Mal zur Gänze virtuell an. Im Fokus stehen dabei technischen Neuerungen quer durchs Google-Universum – von Android bis zur Google Suche. Und von denen hat das Unternehmen auch heuer wieder eine ganze Menge zu bieten, wie sich im Rahmen der einleitenden Keynote am Dienstagabend schnell zeigen sollte.

Football news:

Löw über das 4:2 gegen Portugal: Ein schöner Job. Deutschland hat viele Momente geschaffen
Gareth Bale: Mit Ancelotti habe ich ein tolles Verhältnis. Real Madrid-Mittelfeldspieler Gareth Bale hat sich im Zusammenhang mit der Ernennung von Carlo Ancelotti zum Cheftrainer seiner Mannschaft zu seiner Zukunft geäußert
Fernando Santos: Verdienter Sieg für Deutschland. Portugal war schockiert, als er in der zweiten Halbzeit zwei Tore kassierte
Moutinho über die 2:4-Niederlage: Manchmal konnte man die Überlegenheit Deutschlands nicht verkraften. Portugal wollte nicht so ein Ergebnis
Tottenham ist für Barcelonas Ex-Trainer Valverde Interessant: Tottenham sucht weiter nach einem neuen Cheftrainer. Nach Informationen des Journalisten Fabrizio Romano gehört Ernesto Valverde, der früher den FC Barcelona leitete, zu den Kandidaten. Die Ausarbeitung dieser Variante befindet sich in der Anfangsphase. Für Tottenham sind auch der ehemalige Schalke-Trainer Ralf Rangnick und Erik ten Hag von Ajax Amsterdam Interessant
Sanches über 2:4 gegen Deutschland: Portugal hätte den Rückstand verkürzen können. Natürlich stand es 2:4, aber wir hatten noch Chancen, wie die Deutschen zu punkten. Es war eine Begegnung zweier toller Mannschaften
Spiel in der Todesgruppe: Frankreich fast in den Playoffs, Portugal braucht wenigstens ein Unentschieden