Austria

Geiselnahme in französischer Bank

Polizei vor der Bank in Le Havre, in der ein Geiselnehmer mehrere Menschen in seiner Gewalt hatte

© APA/AFP/SAMEER AL-DOUMY

Im nordfranzösischen Le Havre hat ein Mann mit Islamistenverbindung sechs Geiseln genommen. Vier ließ er bisher frei.

Ein mit einer Pistole bewaffneter 32-jähriger Mann stürmte gegen 17 Uhr eine Bank im Zentrum der nordfranzösischen Stadt Le Havre: Dort nahm er zunächst sechs Geiseln, ließ dann aber zwei Personen frei. Eine dritte und vierte durften später auch noch die Bank verlassen.

Der Geiselnehmer leide an einer „schweren psychiatrischen Erkrankung“ und habe sich „radikalisiert“, gab ein Polizeisprecher bekannt.  Er befinde sich auf einer Liste von Personen, die Kontakte zu Islamisten haben, sagte der Chef der Polizeigewerkschaft SGP Unite, Yves Lefebvre.

Wie aus hohen Polizeikreisen verlautete, machte der Mann Aussagen zur Unterstützung von Palästinensern. Er forderte freien Zugang für Palästinenser zur Al-Aksa-Moschee in Jerusalem.  Zudem forderte er auch ein Motorrad und Zugang zu sozialen Netzwerken.

Sonderpolizeikräfte hatten das Bankgebäude Donnerstagnacht umstellt und die gesamte nähere Umgebung abgeriegelt.

Football news:

Peter Crouch: Brune gewinnt den Goldenen Schuh. Der Ehemalige Liverpool-Stürmer Peter Crouch antwortete auf die Frage eines Fans, wie viele Elfmeter Manchester United in dieser Saison schlagen wird. Ich dachte, Bruno Fernandes würde den Goldenen Schuh gewinnen, weil ich wöchentlich bis Mai den Satz von Manchester United im Elfmeterschießen hören würde.
Guardiol wechselt im nächsten Sommer für 16 Millionen Euro Plus Boni nach Leipzig
Totti besuchte Lazio - Fußballer, der nach 9 Monaten aus dem Koma kam
Carlo Ancelotti: seymus Coleman in einer Reihe mit Ramos, Terry und Maldini
Mainz hat Trainer Baierlorzer entlassen. Achim Beierlorzer ist als Cheftrainer des FSV Mainz zurückgetreten. In der vergangenen Woche hatten die Spieler des Teams einen Streik angekündigt, nachdem Stürmer Adam Szalai mit einem Doppelpack zum Training geschickt worden war - ihm wurde erklärt, er solle sich einen neuen Verein suchen
PSV Eindhoven unterschrieb für 9 Millionen Euro den stützen von Toulouse Sangare. Der Mittelfeldspieler des FC Toulouse, Ibrahim sangaré, wird seine Karriere bei PSV Eindhoven fortsetzen. Der 22-jährige unterschrieb beim Club aus Eindhoven einen Vertrag bis 2025. Laut L ' Équipe kostete der Transfer des ivorers den PSV rund neun Millionen Euro
In APL jetzt geben Elfmeter für fast jeden Treffer des Balles in der Hand im Strafraum. Das mögen weder die Spieler noch die Trainer, noch scheinen sich die Schiedsrichter selbst Zu ärgern. Vor VAR waren alle Skandale um seltsame Entscheidungen bestimmter Schiedsrichter, jetzt streiten Sie über die Regeln selbst und das Verfahren Ihrer Ausführung. Und wenn die abseitslinien bereits gewöhnt sind, die Schiedsrichter immer noch gezwungen, manchmal auf der Kante laufen und selbst beobachten Wiederholungen der umstrittensten Momente, dann mit iterpretatsiya Spiel mit der Hand immer noch ärger