Austria

Gänserndorf: Delogierter sperrte Hunde in Stadl

Für die Mitarbeiter des alarmierten Tierheims Dechanthof in Mistelbach bot vor allem der Bullterrier äußerlich ein schreckliches Bild: „Er leidet am ganzen Körper an einer schlimmen, deutlich sichtbaren Hauterkrankung“, heißt es. Die anderen beiden Vierbeiner, ein Bullmastiff und eine Schweizer Sennenhündin, erschienen leider nur auf den ersten Blick gesund.

Denn bei einer genauen Untersuchung wurde bei der Sennenhündin „Daisy“ eine schlimme Gebärmutterentzündung festgestellt, sie überlebte den notwendigen Eingriff nur knapp. Und nun besteht auch bei der „Aisha“ getauften Bullmastiff-Hündin derselbe Verdacht. Sie befindet sich derzeit zur Abklärung in einer Tierklinik.

Gegen den Halter wird nun ermittelt. Er soll die Hunde ohne Nahrung in den Schuppen gesperrt haben. Bei der behördlich verordneten Hundeabnahme war er dann zur Überraschung der Tierretter auf dem Grundstück des Hauses im Bezirk Gänserndorf anwesend. Es gab nämlich noch eine weitere Fellnase, die der Mann allerdings bereits privat weitervermittelt und abgeholt hatte. Laut ihm seien die Tiere schon länger krank, aber nie behandelt worden.

Thomas Werth, Kronen Zeitung

Football news:

Liverpool hat in der höchsten englischen Liga 7000 Tore erzielt-nur Everton hat den Vorsprung auf Sheffield (2:0, zweite Halbzeit) am 26.Spieltag der Premier League vergrößert
Bei Manchester United 0 Siege und 1 Tor in 7 spielen gegen die großen Sechser in dieser Saison ALE
Show über Hudson-Odois Hand: Maguire sagte, die Schiedsrichter hätten einen Elfmeter gegeben. In der ersten Halbzeit des Spiels gegen Chelsea
Jota fehlt wegen Krankheit gegen Sheffield, Alisson wegen des Todes seines Vaters
Löw ist bereit, die Rückkehr von Müller, Hummels und Boateng in die Nationalmannschaft zu prüfen
Sulscher über Hudson-Odois Hand: Das ist ein Elfmeter. Ich bin blind, wenn es eine Natürliche Position der Hand
Tuchel über das 0:0 gegen Manchester United: Chelsea war dem Sieg sehr nahe. Ich bin total zufrieden