Austria

Fußgänger in Tirol von Pkw erfasst: 79-Jähriger starb

Großeinsatz für die Rettung

(Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

In Tirol lebender Türke erlitt schwere Hirnblutungen

Einen Toten hat am Samstagvormittag ein Verkehrsunfall im Bezirk Imst in Tirol gefordert. Laut Polizei lenkte gegen 10.15 Uhr ein 69-jähriger Österreicher seinen Pkw auf der B 171 von Landeck kommend in Fahrtrichtung Imst, als er bei einem Kreisverkehr einen in Tirol wohnhaften türkischen Staatsbürger (79) erfasste, der gerade einen Schutzweg betrat. Der Fußgänger erlag später seinen Verletzungen.

Der 79-Jährige war von dem Fahrzeug zu Boden gestoßen worden. Er wurde nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettung mit Verdacht auf einen Schädelbasisbruch in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Wegen massiver Hirnblutungen wurde der Mann in Folge ins Landeskrankenhaus Innsbruck überstellt, wo er verstarb. Eine Obduktion wurde angeordnet. Der Lenker blieb unverletzt.

Football news:

Toni Kroos: Keine Vorwürfe gegen Varane. Er hat eine herausragende Saison gespielt
Bayer-Direktor Feller: auf Havertz gibt es wegen des Coronavirus keinen Rabatt. Kaufen Sie zu unseren Bedingungen
Cristiano Ronaldo: für Juve endete die Saison früher als erwartet. Die Fans fordern mehr
Juventus wird Pirlo zum Cheftrainer (Fabrizio Romano) ernennen
Arthur plant, das Spiel Barcelona – Napoli in der Champions League zu besuchen
Vinicius ist verärgert, dass er bei Real wenig spielt. PSG beobachtet den Spieler aktiv
Wir sind es gewohnt, dass Juventus unter Sarri viele Probleme hatte. Aber lassen Sie uns auch die starken Entscheidungen von Rudi Garcia bemerken