Austria

Für immer jung

Naturgesetz: Wenn entlang eines Weges eine Mauer führt, geht Daria auf der Mauer und nicht auf dem Weg.

Das ewige Kind in mir schaut auf den Hund und murmelt zufrieden: „Siehst du, es ist möglich, sich das Kindsein ein Leben lang zu bewahren!“

Daria geht neben mir die Stufen hinter der Kirche zum Wald hinauf, jedoch nicht, so wie ich, auf dem Weg, sondern auf dem Mäuerchen, das entlang der Stufen schräg nach oben führt. Wann immer neben einem Weg eine Mauer entlangführt, nimmt Daria die Mauer.

Als ich ein Kind war, balancierte ich auch lieber auf diesen Mauern, als fad den Weg zu nehmen. Wenn mir der Höhenunterschied Bauchweh machte, kletterte ich trotzdem auf die Mauer und bat meine Mutter, mir ihre Hand zu geben. Dann ging ich los und fühlte mich wie die Königin der Welt. Für kleine Wesen sind solche Mauern eine Einladung, sich größer zu fühlen. Irgendwann war ich zu groß dafür und ging nur noch auf den Wegen, egal wie verlockend ein parallel verlaufendes Mäuerchen sein mochte.

Der Lockdownhund bleibt

Bei Daria kam dieser Zeitpunkt nie. Selbst im fortgeschrittenen Alter, mit Hüft- und Lendenwirbelproblemen, kommt es für sie nicht in Frage, so ein Mäuerchen links liegen zu lassen. Da ist sie Kind geblieben und hat ihre Freude.

Und das erinnert mich daran, dass Hunde für immer jung, für immer Kinder sind. Während Menschenkinder irgendwann erwachsen werden, alleine ausgehen und sich selber etwas zu essen nehmen, brauchen Hunde ihr Leben lang jemanden, der mit ihnen rausgeht und sie füttert (obwohl ... Daria würde schon ohne uns in den Wald gehen und sich am Selbstbedienungsbuffet vermutlich nicht ungeschickt anstellen ...).

Hunde bleiben uns ihr Leben lang. Wer also jetzt einen sogenannten „Lockdownhund“ in sein Leben lässt, sei beglückwünscht zum wunderbaren Begleiter und Seelentröster – und gleichzeitig darauf hingewiesen, dass er sich soeben entschieden hat, in den nächsten Jahren zwei- bis dreimal täglich spazieren zu gehen. Denn der Lockdown verschwindet hoffentlich, der Lockdownhund aber nicht. Er bleibt. Und er bleibt jung und anstrengend unternehmungslustig.

Am Freitag lief Daria im Wald einer Frau entgegen, die rief: „Jö, du bist aber noch jung!“ Automatisch antwortete ich: „Nein, zehneinhalb!“ Die richtige Antwort wäre natürlich gewesen: „Ja, im Herzen!“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Messi hat Real seit Mai 2018 nicht mehr getroffen
Zinedine Zidane: Real besiegt Barça verdient. Man kann nicht alles auf den Richter abschreiben
Ronald Koeman: Der Schiedsrichter hätte einen klaren Elfmeter setzen müssen. Aber Barça muss sich wieder abfinden Ich denke, wenn du das Spiel gesehen hast und du aus Barcelona kommst, bist du jetzt am Zug und unzufrieden mit den beiden Entscheidungen des Schiedsrichters
Sergi Roberto über den Fall Braithwaite: Überrascht, dass der Schiedsrichter sofort sagte, es sei nichts passiert. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Real spielte sehr geschlossen, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende hatten wir Pech, wir haben die Latte getroffen. Es ist sehr schade, ein Unentschieden wäre nicht das schlechteste Ergebnis für uns
Ex-Schiedsrichter Iturralde Gonzalez glaubt, dass es einen Elfmeter für Braithwaite gab. Anduhar Oliver glaubt, dass es keine Zwei Ex-Schiedsrichter gibt, die die Episode mit dem Sturz von Barcelona-Stürmer Martin Braithwaite nach einem Kontakt mit Real-Verteidiger Ferlan Mehndi bewertet haben. Nach Ansicht von Andujar Oliver gab es keinen Elfmeter. Iturralde Gonzalez glaubt, dass sich der 11-Meter-Schuss gelohnt hätte: Elfmeter. Der Spieler wird aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn er läuft. In dieser Episode wird er aus dem Gleichgewicht gebracht, er bewegt sich in eine Richtung und er wird von der Hand gepackt
Casemiro bekam 2 gelb in einer Minute und verpasst Real Madrid Spiel mit Getafe
Nacho über das 2:1 mit Barça: Es war wie ein Finale, ein sehr wichtiger Sieg. Aber Real muss noch viel machen. Ein sehr wichtiger Sieg. Man könnte sagen, es war wie ein Finale, ein Match gegen einen direkten Konkurrenten. Aber wir haben noch viel zu tun