Austria

Fünf Bäuerinnen verraten ihre Hausmittel

Wir möchten das Bewusstsein stärken für die Schätze unserer Natur, aber auch für die Heilkräfte, die in unseren Lebensmitteln verborgen sind", sagt Landesbäuerin Johanna Haider. Daher hat sie mit ihren Kolleginnen vom Bauernbund eine Broschüre zusammengestellt, die zeigt, wie Hausmittel aus der Natur kleine Verletzungen oder Beschwerden lindern können. Diese Heilmittel aus der Natur können den Arzt zwar nicht ersetzen: "Sie können aber Behandlungen ergänzen oder den Körper stärken", sagt Haider. Die Broschüre kann auf ooe.bauernbund.at/broschueren heruntergeladen werden. Dort gibt es auch alle Rezepte für die Herstellung der Hausmittel.

Fichten- und Tannenwipferlsaft

Annemarie Heigl
Annemarie Heigl
Annemarie Heigl

Annemarie Heigl, Bezirksbäuerin aus Grieskirchen, rät, bei Husten täglich zwei bis drei Esslöffel vom Fichten- oder Tannenwipferlsaft einzunehmen. Die Wipferl sollen Anfang Mai, wenn die jungen Triebe etwa zwei Zentimeter lang sind, geerntet werden. Die Triebe werden zerkleinert und mit der gleichen Menge Zucker in ein Glas gefüllt, bis sich der Zucker auflöst. Dann den Saft abseihen.

Schöllkraut

Johanna Haider ist Landesbäuerin und empfiehlt Schöllkraut gegen Warzen. „Es lässt Warzen austrocknen.“ Das Kraut ist oft an Wegrändern zu finden. „Einfach ein Blatt oder die seitlichen Verästelungen abreißen, dann tritt der kräftig gelbe Saft unmittelbar aus. Damit sofort die betroffene Stelle betupfen“, sagt Haider. Das Schöllkraut hilft auch gegen Hühneraugen.

Gänseblümchensalbe

Margit Zigelbäck
Margit Zigelbäck
Margit Zigelbäck

Margit Zigelbäck, Bezirksbäuerin aus Wels, verwendet ihre Gänseblümchensalbe, um kleine Wunden, Ausschläge oder Verstauchungen zu behandeln. „Sie kann aber auch nur für die Hautpflege verwendet werden“, sagt die Landwirtin. Für die Herstellung der Salbe genügen nur drei Zutaten: Gänseblümchen, heimisches Rapsöl und Bienenwachs vom Imker.

Zwiebel

Klaudia Ritzberger
Klaudia Ritzberger
Klaudia Ritzberger

Klaudia Ritzberger, Bezirksbäuerin aus Eferding, kuriert Insektenstiche mit Zwiebeln. „Bei Insektenstichen ist schnelle Hilfe wichtig. Mein Lieblingshausmittel ist dafür eine halbierte Zwiebel“, sagt Klaudia Ritzberger. Die Zwiebel wird leicht zusammengedrückt, sodass der Saft austritt, und damit die Stichstelle eingerieben. Die Zwiebel wirkt kühlend und desinfizierend, so die Bäuerin.

Löwenzahnsirup

Elfriede Schachinger
Elfriede Schachinger
Elfriede Schachinger

Elfriede Schachinger, Bezirksbäuerin aus Vöcklabruck, vertraut auf Löwenzahnsirup. Dieser habe viele Wirkungen: „Pur genossen – mehrere Teelöffel über den Tag verteilt – hilft er bei Reizhusten und löst den Schleim“, sagt sie. Der Sirup rege den Stoffwechsel an und eigne sich wunderbar als Frühjahrskur: „Er süßt das Müsli und ist mit Wasser verdünnt ein erfrischendes Getränk.“

Football news:

Fernando Santos: Verdienter Sieg für Deutschland. Portugal war schockiert, als er in der zweiten Halbzeit zwei Tore kassierte
Moutinho über die 2:4-Niederlage: Manchmal konnte man die Überlegenheit Deutschlands nicht verkraften. Portugal wollte nicht so ein Ergebnis
Tottenham ist für Barcelonas Ex-Trainer Valverde Interessant: Tottenham sucht weiter nach einem neuen Cheftrainer. Nach Informationen des Journalisten Fabrizio Romano gehört Ernesto Valverde, der früher den FC Barcelona leitete, zu den Kandidaten. Die Ausarbeitung dieser Variante befindet sich in der Anfangsphase. Für Tottenham sind auch der ehemalige Schalke-Trainer Ralf Rangnick und Erik ten Hag von Ajax Amsterdam Interessant
Sanches über 2:4 gegen Deutschland: Portugal hätte den Rückstand verkürzen können. Natürlich stand es 2:4, aber wir hatten noch Chancen, wie die Deutschen zu punkten. Es war eine Begegnung zweier toller Mannschaften
Spiel in der Todesgruppe: Frankreich fast in den Playoffs, Portugal braucht wenigstens ein Unentschieden
Bastian Schweinsteiger:Nicht nur wegen der 3 Punkte, sondern auch wegen des Deutschland-Spiels hat der ehemalige deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger das Länderspiel gegen Portugal (4:2) bei der Euro 2020 gewonnen
Nunu Gomes: Deutschland hat stärker und klüger gespielt als Portugal. Probleme gab es von der ersten Minute