Austria

Formel 1: Starkregen in Spielberg vor Abschlusstraining

Steiermark Grand Prix

© REUTERS / LEONHARD FOEGER

Stürzbäche auf der Rennstrecke: Formel-3-Rennen wurde abgebrochen, Regenfälle schwächen erst nach Mittag ab.

Bei der Formel 1 in Spielberg hat der Starkregen wie angekündigt am Samstag-Vormittag mit voller Wucht eingesetzt. Der Regen war so stark, dass mit der Formel 3 das erste Rennen des Tages nach mehreren Unfälle wegen Aquaplanings nach 12 von 24 Runden abgebrochen werden musste. Der Österreicher Lukas Dunner lag beim Rennabbruch auf Platz 16, der Sieg ging an den Dänen Frederik Vesti.

Laut Wetterprognosen sollen die drei Stunden vor dem dritten Formel-1-Training beginnenden Regenfälle erst ab 13.00 Uhr wirklich nachlassen. Um 12.00 Uhr stand das FP3 für die Königsklasse auf dem Programm, um 15.00 Uhr das Qualifying für die Startaufstellung beim Grand Prix der Steiermark am Sonntag.

Sollte dieses trotz der absehbaren Wetterbesserung ausfallen, muss der Renndirektor entscheiden, was stattdessen als Basis für die Startaufstellung herangezogen wird. Das kann auch die Resultat-Liste eines vorangegangenen Trainings sein. Die Teams waren Freitag informiert worden, dass wegen des absehbaren Schlechtwetters womöglich das FP2 für die Startaufstellung zählen könnte. In diesem Fall würde der Niederländer Max Verstappen am Sonntag (15.10 Uhr MESZ) aus der Pole ins zweite Saisonrennen gehen.

Die Formel 1 könnte das Qualifying theoretisch aber auch Sonntagfrüh vor dem Rennen durchführen. So etwas ist in der Formel 1 schon mehrmals vorgekommen und zuletzt vergangenes Jahr in Suzuka (Japan) wegen eines Taifuns zum insgesamt fünften Mal praktiziert worden.

Football news:

Pirlo oder Simone Inzaghi könnten Juventus führen
Schwester Ronaldo: du kannst nicht alles alleine machen. Du bist immer noch der beste
Juve könnte Sportdirektor Paratici nach Sarri entlassen
Juventus entließ Sarri (Nicolo Skira)
Messi schläft auf einer Anti-Coronavirus-Matratze. Auf dem Gewebe sind Nanopartikel aufgetragen, die das Virus zerstören
Andrea Agnelli: Ronaldo bleibt bei Juventus. Er ist die Stütze des Vereins
Mbappé traf mit Atalanta Bergamo in Die Champions League