Austria

Football: Gegen die Raiders hatten die Vikings keine Chance

© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Die Swarco Raiders Tirol haben ihren Erzrivalen Dacia Vienna Vikings im Kampf um die Austrian Bowl XXXVI am Samstag klar besiegt. Im heimischen Tivoli Stadion sicherte sich das Team von Headcoach Kevin Herron bei teils heftigem Regen einen ungefährdeten 35:14 (28:0)-Erfolg und bejubelte damit den achten Meistertitel der Klubgeschichte.

Ausschlaggebend für die Niederlage der Wiener war nicht zuletzt eine schwache, fehlerhafte erste Hälfte, die Vikings-Headcoach Chris Calaycay nach Spielende schlicht als „Albtraum“ bezeichnete. Spätestens als Raiders-Quarterback Sean Shelton im Schlussviertel mit seinem zweiten Touchdown auf 35:0 gestellt hatte, war die Partie gelaufen. Der überragende Sean Shelton wurde zum besten Spieler der Austrian Bowl gewählt.

Die Vikings, die den Grunddurchgang mit 7:1-Erfolgen gewonnen hatten, waren als leichter Favorit ins Spiel gegangen. Die Raiders waren mit 5:3-Siegen auf Rang zwei gelandet. Mit Ausnahme der Jahre 2016 und 2020 (coronabedingt) hatte seit dem Jahr 2011 die AFL-Finalpaarung immer Wien gegen Tirol gelautet. Daran wird sich so schnell nichts ändern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Pochettino über Messi-Ersatz:Das mag gefallen oder vielleicht nicht. Trainer trifft Entscheidungen
Ancelotti über das 2:1 gegen Valencia: Wir haben nicht wegen der Qualität gewonnen, sondern dank des unbändigen Teamgeistes
Allegri über das Spiel gegen Mailand: Ich habe mich mit den Auswechslungen geirrt. Trotz der guten ersten Halbzeit, in der wir Momente erstellten und dem Gegner nur eine Chance im Angriff erlaubten, riskierten wir am Ende des Spiels, das unter Kontrolle war, zu verlieren
Real hat 18 Auswärtsspiele ohne Niederlage - das ist die Wiederholung des Vereinsrekords
Pioli über das 1:1 gegen Juve: Wir sind für den Sieg gekommen. Die Mannschaft war bereit, Risiken einzugehen und zu verlieren, ich mochte unseren Mut
Vinicius und Benzema erzielten die Tore für Valencia. Der Brasilianer hat 5 Tore in 5 Saisonspielen, der Franzose hat 6 Tore und 5 Assists in 5 Spielen
Juventus zum ersten Mal seit der Saison 1961/62 hat in 4 Runden der Serie A nie gewonnen