Austria

Flüchtinge aufnehmen? SPÖ macht Druck, Kurz ist dagegen

GERMANY-GREECE-EU-MIGRANTS-DEMONSTRATION

© APA/AFP/STEFANIE LOOS / STEFANIE LOOS

Oberöstereichs SPÖ-Chefin ist für die Aufnahme von Kindern aus Moria. Auch Peter Kaiser macht Druck: "140 Jugendliche werden doch machbar sein".

von Daniela Kittner

Oberösterreichs SP-Landesvorsitzende Birgit Gerstorfer ist ganz klar dafür, Flüchtlinge aus Moria aufzunehmen. „Die Bereitschaft, Menschen aufzunehmen, die vor Fassbomben fliehen, ist da“, hieß es aus ihrem Büro. Seit März bestehe in Oberösterreich die Allianz „Bürgermeister mit Herz“ von Gemeindeoberhäuptern, die bereit seien, Familien und Kinder aus griechischen Lagern in ihren Gemeinden Platz zu bieten.

Auch Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) wiederholte in seinem Podcast, dass er für die Aufnahme sei: „Es kann niemanden kalt lassen, was in Moria passiert.“ Die Humanität anzuwenden sei für ihn unverzichtbar.

Doskozil dagegen

Derzeit sei die Rede davon, dass Österreich 140 Jugendliche aufnehmen sollte: „Das wird doch wohl machbar sein.“

Auch Wiens Bürgermeister Michael Ludwig hat sich bereits dafür ausgesprochen, Kinder aus Moria aufzunhemen.

Kurz weiter dagegen

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil ist gegen eine Aufnahme - und erntete dafür viel Lob aus der ÖVP. Deren Chef, Kanzler Sebastian Kurz, ließ auch am Montag im Hauptausschuss des Nationalrats alle Forderungen von SPÖ und Neos, wenigestens Minderjährige aufzunehmen, an sich abprallen.

Im Hauptausschuss wurde Österreichs Position für den bevorstehenden EU-Sondergipfel Ende dieser Woche beraten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Manchester United hat Greenwood wegen seiner disziplinprobleme eine Verwarnung ausgesprochen. Er war zwei Spiele in Folge nicht im Kader von Manchester United, der mit Teamstürmer Mason Greenwood unzufrieden war. Wie der Guardian schreibt, hat der Verein dem 19-jährigen Engländer eine Verwarnung ausgesprochen, weil er Schwierigkeiten mit der Disziplin hat. Es wird darauf hingewiesen, dass ständige Verspätungen das Hauptproblem sind. Der Frühere Trainer von Manchester United, Ole-Gunnar sulscher, bestritt, dass Greenwoods Abwesenheit in der Mannschaft disziplinarisch sei. Der frühere Manchester-City-Mittelfeldspieler Phil Foden wurde von der englischen Nationalmannschaft suspendiert. Sie brachen das Coronavirus-Protokoll, indem Sie Mädchen ins Hotelzimmer einluden
Raheem Sterling: man muss Beleidigungen im Internet bekämpfen. Wollen die Leute etwas ändern?
Mourinho über Europa League: es ist Unfair, dass man in den Playoffs aus der Champions League kommt
Bei Real wurde über einen Trainerwechsel nachgedacht. Die Kandidaten Pochettino und Raul (As) bei Real Madrid haben über einen Wechsel des Cheftrainers nachgedacht. Nach As-Informationen haben ähnliche Gedanken bei der Klubführung den schwachen Saisonstart sowie die Niederlagen gegen Cadiz (0:1) in La Liga und Schachtjor Donezk (2:3) in der Champions League ausgelöst
Habib: Fußball mag ich mehr als MMA. Es gibt keinen Grund zu schlagen, zu brechen. Nur durch die Schönheit zeigen, was Sie ein Profi
Eine Perle, ein Meisterwerk, aus Russland mit Liebe: in Italien begeistert von Miranchuk
Ramos hat heute individuell gearbeitet. Das Spiel gegen Barça übermorgen: Real-Kapitän Sergio Ramos erholt sich weiter von seiner Verletzung. Laut Marca trainierte der Spanier heute individuell auf der Basis des Madrider Klubs. Er arbeitete nicht in der Gesamtgruppe, sondern führte individuelle übungen mit und ohne Ball durch. Es ist geplant, dass Ramos morgen in der Gesamtgruppe trainiert. Wenn die medizinische zentrale von Real Madrid glaubt, dass die Teilnahme des Fußballers im Spiel gegen Barça keine Risiken mit sich bringt, dann wird der Fußballer auf das Feld gehen. Ramos war zuvor noch nicht voll einsatzbereit, so dass niemand bei Real Madrid an seinem spielwunsch zweifelt. Auch bei Real sind Mariano Diaz, Eden Hazard, Dani Carvajal, Martin Edegor und Alvaro Odriosola verletzt