Austria

Feuerwehr rückte zu "Brand" in Simmering aus

Besorgte Anrainer alarmierten am Dienstagvormittag die Berufsfeuerwehr, weil es stark nach Rauch roch. Am Ende war ein Löscheinsatz aber gar nicht nötig.

Rauchentwicklung am Dienstag in Wien-Simmering: In der Nemelkagasse alarmierten besorgte Anrainer die Berufsfeuerwehr, weil sie einen Wohnungsbrand vermuteten. Am Einsatzort angekommen war der vermeintlich Brand aber bereits abgelöscht.

Wie sich schnell herausstellte, handelte es sich lediglich um eine angebrannte Speise. Laut Feuerwehrsprecher Feiler konnte diese durch den Wohnungsinhaber bereits abgelöscht und ins Freie gebracht werden: "Ein Löscheinsatz war also nicht mehr nötig". Verletzte gab es ebenfalls nicht.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.