Fast 30 Jahre nach seiner Piefke-Saga sind die allerschrägsten Schreckensbilder Felix Mitterers für die Tiroler Alpenwelt doch nicht Wirklichkeit geworden. Keine mechanischen Kühe müssen auf den Wiesen von japanischen Technikern gewartet werden. Sehr weit wähnte man sich davon allerdings nicht, führte man sich zuletzt die Pläne mancher Tiroler Touristiker zu Gemüte. Mitterer hatte den Finger in eine Wunde namens Ausverkauf der Heimat gelegt, als er 1990 das Drehbuch für die ersten drei Teile des TV-Erfolgs lieferte, 1993 folgte der vierte. Sie erregten erst große Aufregung, wurden dann Kult.