Austria

Faßmann und ÖH appellieren zu Studienbeginn: "Keine Partys"

© APA - Austria Presse Agentur

Appell: Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen, keine Partys feiern.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) und die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) wenden sich anlässlich des am Donnerstag (1. Oktober) beginnenden Studienjahrs in einem gemeinsamen Brief an die Studenten. Gemeinsam appelliert man, die Hygienestandards einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu verwenden.

Gleichzeitig wird auf den vor kurzem erarbeiteten "Leitfaden für den gesicherten Hochschulbetrieb" verwiesen. Masken sind etwa in allen Hochschulgebäuden zu tragen, wenn der jeweilige Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Darüber hinaus schreiben manche Hochschulen wie etwa die Universität Wien und die Technische Universität Wien, eine Tragepflicht auch in den Lehrveranstaltungen vor.

Hörsäle zu höchstens 50 Prozent ausgelastet

Die Lehrveranstaltungen werden teils vor Ort, teils digital und teils in einer Mischform (hybrid) abgehalten. Über die genaue Ausgestaltung entscheiden die Hochschulen. Im Allgemeinen gilt: Vorrang bei Präsenzveranstaltungen haben Studienanfänger, Laborübungen und Praxislehrveranstaltungen bzw. Praktika. Die Hörsäle werden zu höchstens 50 Prozent ausgelastet, Sitzplätze sind im Regelfall markiert. Meist wird auch parallel zu Vor-Ort-Veranstaltungen ein Online-Format angeboten.

Prüfungen finden ebenfalls sowohl online als auch digital statt. Für größere Präsenzprüfungen gelten ähnliche Regeln wie für Lehrveranstaltungen vor Ort. Ab einem Richtwert von 250 Teilnehmern werden besondere Sicherheitsvorkehrungen empfohlen - etwa die Zuteilung fixer Sitzplätze. Außerdem müssen dann Zu- und Abgänge geregelt werden.

Bibliotheken können für die Entlehnung großteils normal genützt werden. Für Lesesäle und Lernzonen muss man sich aber meist im Vorhinein anmelden.

Appell: Partys "unverantwortlich"

Einen Extra-Appell gibt es in den Richtlinien in Sachen Partys und Studentenheime. "Im Sinne eines eigenverantwortlichen Handelns ist es unverantwortlich, in dieser aktuellen Risikolage ein solches Event zu veranstalten", heißt es in einer Zusammenfassung des Leitfadens. Etliche Heimträger hätten die Partyräume daher bereits gesperrt bzw. ein Partyverbot verhängt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Football news:

Habib über das treffen mit Ronaldo: Hat man sich gefragt, wie er dieses Feuer 17 Jahre hält? Motivation, Disziplin, wie ich verstanden habe
Asensio über Real Madrid: Eine der besten Aufstellungen der Welt. Atlético und Sevilla könnten unsere Konkurrenten in La Liga sein
Manchester United hat Greenwood wegen seiner disziplinprobleme eine Verwarnung ausgesprochen. Er war zwei Spiele in Folge nicht im Kader von Manchester United, der mit Teamstürmer Mason Greenwood unzufrieden war. Wie der Guardian schreibt, hat der Verein dem 19-jährigen Engländer eine Verwarnung ausgesprochen, weil er Schwierigkeiten mit der Disziplin hat. Es wird darauf hingewiesen, dass ständige Verspätungen das Hauptproblem sind. Der Frühere Trainer von Manchester United, Ole-Gunnar sulscher, bestritt, dass Greenwoods Abwesenheit in der Mannschaft disziplinarisch sei. Der frühere Manchester-City-Mittelfeldspieler Phil Foden wurde von der englischen Nationalmannschaft suspendiert. Sie brachen das Coronavirus-Protokoll, indem Sie Mädchen ins Hotelzimmer einluden
Raheem Sterling: man muss Beleidigungen im Internet bekämpfen. Wollen die Leute etwas ändern?
Mourinho über Europa League: es ist Unfair, dass man in den Playoffs aus der Champions League kommt
Bei Real wurde über einen Trainerwechsel nachgedacht. Die Kandidaten Pochettino und Raul (As) bei Real Madrid haben über einen Wechsel des Cheftrainers nachgedacht. Nach As-Informationen haben ähnliche Gedanken bei der Klubführung den schwachen Saisonstart sowie die Niederlagen gegen Cadiz (0:1) in La Liga und Schachtjor Donezk (2:3) in der Champions League ausgelöst
Habib: Fußball mag ich mehr als MMA. Es gibt keinen Grund zu schlagen, zu brechen. Nur durch die Schönheit zeigen, was Sie ein Profi