Austria

Falscher Physiotherapeut massierte in Gasthäusern

(Symbolbild)

WIEN. Ein 36-Jähriger hat sich als falscher Physiotherapeut über eineinhalb Jahre in Wiener Gasthäusern herumgetrieben und Gäste betrogen.

Laut Polizeisprecherin Barbara Gass massierte er seien Opfer - oft sehr schmerzhaft - und bandagierte sie. Dann bot er ihnen weitere Behandlungen an, teilweise in Fünfer- und Zehnerblocks, für die er abkassierte. Am 9. September erwischte ihn die Polizei. Die Ermittler suchen nun allfällige weitere Opfer.

Gass zufolge behauptete der deutsche Staatsbürger, aus Tirol zu sein und als Physiotherapeut auch schon für den österreichischen Skiverband (ÖSV) gearbeitet zu haben. Neben den Behandlungen offerierte er den Betrogenen offenbar auch Speck und Würste aus der eigenen Produktion seiner angeblich in Tirol lebenden Eltern. Das Geld kassierte er, Behandlungen oder Nahrungsmittel sahen die Kunden nie.

Die auf diese Art und Weise ergaunerten Beträge variierten stark - von 40 bis 1.400 Euro war die Bandbreite relativ groß. Der Verdächtige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Ermittler des Landeskriminalamtes, Außenstelle Zentrum-Ost, gehen davon aus, dass es noch bedeutend mehr Fälle gibt, und bat allfällige weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 01-31310-62510 DW zu melden.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Football news:

Hans-Dieter Flick: ich Hoffe, Alaba unterschreibt bei den Bayern. Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat sich über die vertragslage von Verteidiger David Alaba geäußert
Diego Maradona: Messi hat Barça alles gegeben, an die Spitze geführt. Der Ehemalige Argentinische Fußball-Nationalspieler Diego Maradona teilte mit, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen wollte
Federico Chiesa: ich Hoffe, bei Juve seine Spuren zu hinterlassen. Wir werden gute Ergebnisse erzielen
Benfica-Trainer: ich will nicht, dass wir wie das aktuelle Barcelona Aussehen, es hat nichts
Guardiola über Rückkehr zu Barça: ich bin glücklich in Manchester City. Ich hoffe, dass ich hier bleibe
Fabinho wird wegen einer Verletzung nicht gegen West Ham spielen
Ronald kouman: Maradona war der beste seiner Zeit. Jetzt Sprach der beste Messi-Trainer des FC Barcelona, Ronald kouman, über den legendären argentinischen Fußballer Diego Maradona, der heute 60 Jahre alt wird