Austria

Fahrer kurz eingeschlafen und auf Lkw aufgefahren - Stau auf A1

Das Unfallfahrzeug

ANSFELDEN. Kurzzeitig musste Mittwoch am frühen Nachmittag die A1 in Fahrtrichtung Wien zwischen der Auf- und Abfahrt Ansfelden und dem Knoten Linz gesperrt werden werden. Der Grund war ein umgestürzter Klein-Lkw.

Seinen eigenen Angaben zufolge ist der Fahrer des Klein-Lkw kurz eingeschlafen und auf einen vor ihm fahrenden Lkw aufgefahren. Der Kleinlaster ist umgestürzt und hat alle Fahrspuren blockiert.

Dem Fahrer ist nichts passiert, für die Bergung seines Fahrzeuges musste die A1 zwischen Ansfelden und dem Knoten Linz in Fahrtrichtung Wien gesperrt werden. Es kam zu einem sechs Kilometer langen Stau.