Austria

EU will Barzahlungen über 10.000 Euro verbieten

Im Kampf gegen Geldwäsche will die EU-Kommission Barzahlungen von über 10.000 Euro verbieten. Das kündigte Finanzmarktkommissarin Mairead McGuinness in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ an. „Wir reden über eine Obergrenze von 10.000 Euro. So viel Geld in den Taschen herumzutragen, ist ganz schön schwer. Die meisten Menschen machen das nicht“, sagte die Kommissarin. Bei Zahlungen über 10.000 Euro muss in Deutschland bereits jetzt die Identität festgestellt werden. In Österreich gibt es derzeit keine Obergrenzen. Lediglich der Ankauf von Gold ist mit 9999 Euro limitiert.

Die Vorschrift soll Teil eines Pakets an Gesetzesvorschlägen gegen Geldwäsche sein, das die Kommission im Juli vorstellen will. McGuinness sagte dem Blatt, sie wolle mit Unterstützung der Mitgliedstaaten den Aufbau einer EU-Behörde zum Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung vorschlagen: „Sie wird viele Befugnisse haben und die Anti-Geldwäsche-Politik bestimmter großer Banken direkt überwachen.“ Das Paket im Juli werde ein „Big Bang“ für den Kampf gegen Geldwäsche sein.

Organisiertes Verbrechen mit Milliardenprofiten in der EU
Das organisierte Verbrechen macht innerhalb der EU und pro Jahr nach Schätzungen von Europol einen Profit von 140 Milliarden Euro. Nur ein Prozent der Vermögenswerte aus kriminellen Handlungen würde von Ermittlern aufgespürt und konfisziert.

Erst im April hatte eine Europol-Analyse deutlich gemacht, wie eng die Unterwelt mit der legalen Welt verwoben ist. Netzwerke seien wie Wirtschaftsunternehmen organisiert, mit verschiedenen Management-Ebenen. Mehr als 80 Prozent nutzten legale Geschäftsstrukturen und mehr als 60 Prozent der Banden auch regelmäßig Korruption als Mittel. Die Geldwäsche sei professionell organisiert und ein paralleles Finanzsystem der Unterwelt errichtet worden. Banden würden alle Möglichkeiten nutzen, um europäische Volkswirtschaften zu unterlaufen.

 krone.at

Football news:

Dzeko steht kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce Özil (Sözcü)
Der 20-jährige Gilmore wurde bei seinen Debüts in FA Cup, ATP, Champions League und Euro als Spieler des Spiels anerkannt
Viele Trainer sind überzeugt, dass die Mannschaft durch Taktik gewinnt. Sie irren sich. Der ungarische Trainer über die Rolle der Spieler
Ihm geht es gut. Eriksen kam mit seiner Familie in ein Haus in Odense
5 eigentore erzielten bei der Euro 2020. Das ist ein Rekord für die Euro 2020. Die portugiesischen Nationalspieler Ruben Diaz und Raphael Guerreiro schickten die Bälle innerhalb von vier Minuten im Spiel gegen Deutschland ins eigene Tor. Damit sind es beim Eigentor-Turnier bereits fünf geworden-das ist ein neuer Rekord. Bei der Euro 2016 erzielte er drei Tore von seinen Spielern
Mourinho über die Arbeit in Rom: Mission Impossible. Ich nenne sie so, weil ich nur nach Siegen bewertet werde
Griezmann über das 1:1 gegen Ungarn: Wir haben es gewohnt, bei vollen Tribünen zu spielen. Das Spiel war schwer