Gerade Frauen sind von der durch die Pandemie ausgelösten Wirtschaftskrise überproportional schwer betroffen. Weltweit pumpen nationale Regierungen und Staatenzusammenschlüsse wie die Europäische Union Milliarden in den Wiederaufbau der Wirtschaft. Dabei sollte sich jedoch die Frage stellen, ob die Hilfsmittel auch den Frauen zugutekommen. Die Pläne der Europäischen Kommission für das Wiederaufbauprogramm "Next Generation EU" aber lassen die Frauen außen vor, warnt eine von der grünen EU-Abgeordneten Alexandra Geese initiierte Studie. Anita Bhatia, stellvertretende Direktorin von UN Women, befürchtet gar, dass die Frauen durch Corona weltweit in das Rollenklischee der 1950er-Jahre zurückgedrängt werden.