Austria

Essen wird nicht knapp, dafür vermutlich teurer [premium]

Gemüsebauern in Europa fehlen die Erntehelfer.
APA/AFP/GETTY IMAGES/JOE RAEDLE

Exportstopps und Produktionsengpässe treiben die Preise von Weizen und Kaffee. Dauern die Handelsschranken an, wird das auch der Konsument zu spüren bekommen.

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt weltweit mehr als genug Nahrungsmittel, um selbst eine länger andauernde Coronakrise aussitzen zu können. Die schlechte: Immer mehr große Produzentenländer halten ihre Ernten zurück und sorgen damit für künstliche Unsicherheit an den Rohstoffmärkten. In Österreich werden die Lebensmittel deshalb nicht knapp werden – teurer aber möglicherweise schon.

Football news:

PSG kauft heute Icardi von Inter. Der Spieler erhält 8 Millionen Euro pro Jahr
Arturo Vidal: ich Träume davon, zum 9.mal in Folge die Meisterschaft zu gewinnen. Ich will das mit Barça machen
Havertz ist für Real Interessant, konkrete Details gibt es in den Verhandlungen aber nicht
Ronaldo hat gezeigt, wie er die Schläge trainiert: Bis zur Perfektion. Ich spüre, dass ich stärker werde
Hoeneß über die Zukunft des FC Bayern: Mit Kimmich, Süle und hoffentlich Sané, Alaba und Thiago haben wir eine konkurrenzfähige Mannschaft
Inter wird Biragi für 12 Millionen Euro nicht zurückkaufen. Der Verteidiger kehrt zum AC Florenz zurück
Die Lok hat eine Aktion gestartet. Heute verlässt der Trainer den Verein