Austria

Erster Schnee in Wien angesagt

Am Mittwoch beginnt es bis in tiefe Lagen zu schneien. In der Nacht auf Donnerstag breitet sich der Schneefall auf den Großteil Österreichs aus.

Diese Woche entstehen nacheinander zwei Tiefdruckgebiete in Oberitalien, die unser Wetter prägen werden. Die Schnee- und Regenmengen sind noch unsicher, so der Stand der ZAMG-Prognose am Dienstag. Sicher ist jedoch, dass es mit dem ersten Italien-Tief am Mittwoch im Süden bis in tiefe Lagen zu schneien beginnt. In der Nacht auf Donnerstag breitet sich der Schneefall auf den Großteil Österreichs aus und klingt am Donnerstagnachmittag wieder ab.

Zehn bis 20 Zentimeter Neuschnee dürfte das erste Italien-Tief Mitte der Woche in Osttirol, Kärnten und in den südlichen Regionen der Steiermark bringen. Vereinzelt sind auch um die 30 Zentimeter möglich, wie im Gailtal. Im Flachland, wie im Raum Wien, sind am Donnerstag erstmals Schneeflocken möglich. Stellenweise könnte es dabei auch für eine dünne Schneedecke reichen.

Große Niederschlagsmengen im Süden

Ab Freitag strömt vom Mittelmeer her feuchte und milde Luft nach Österreich, staut sich an der Südseite der Alpen und lässt das nächste Italien-Tief entstehen. Dabei kommen aus aktueller Sicht im Süden Österreichs sehr große Regen- und Schneemengen zusammen. Speziell in Oberkärnten und in Osttirol sowie im Bereich des Tiroler Alpenhauptkamms sind von Freitag bis Sonntag 100 und 200 Liter pro Quadratmeter möglich, vereinzelt auch mehr.

Im Hochgebirge können dabei ein bis über zwei Meter Neuschnee zusammenkommen. Die Schneefallgrenze ist sehr unterschiedlich und liegt zwischen etwa 600 und 1.500 Meter. Speziell in Osttirol und Oberkärnten kann es bis in die Täler stark schneien. Dabei ist in Hochtälern wie im Defereggental auch über ein Meter Neuschnee möglich. Die starke Südströmung sorgt auf den Bergen für Föhnsturm mit mehr 100 km/h und greift zeitweise auch in den Niederungen an der Nordseite der Alpen durch.

(APA)

Football news:

Die Gewerkschaft der Friseure kritisierte Промеса und Лабьяда für die feier Tore im Stil einer Frisur: Sie sind völlig losgelöst von der Realität
Piazon über Chelsea: nach 3-4 Mietern wurde mir klar, dass es nur ein Geschäft war. Es war hart, aber ich bereue es nicht
Liverpools Ergebnisse sind eine Anomalie. Die Krise ist nicht so Global (obwohl Sie die Meisterschaft Kosten könnte)
Leicester hat die Verhandlungen über die Vermietung von Eriksen wegen der hohen Gehälter des Spielers
Buffon-Ronaldo: CR 760! Juventus-Torjäger Gianluigi Buffon hat dem Turiner Stürmer Cristiano Ronaldo zum erreichen der Marke von 760 Toren in den offiziellen spielen gratuliert. Ich hätte auch weniger Tore Schießen können. Auf jeden Fall gratuliere ich dir zu deinem engsten Karriere-Rekord. CR..760!, twitterte Buffon
Die Berufung von Barcelona nach der Disqualifikation von Messi wurde abgelehnt
Edegaard hat sich bereit erklärt, zum FC Arsenal zu wechseln. Real Madrid wird Mittelfeldspieler Martin Edegaard ohne Ablösesumme leihen. Der Norweger habe sich für einen Wechsel zum FC Arsenal entschieden, berichtete the Guardian und ESPN-Reporter Freddy Paxton. Heute wird Edegaard das cremetraining verpassen, um den Transfer abzuschließen. Es ist geplant, dass Edegaard bis zum Saisonende ohne Zwangsversteigerung auskommt. Die Parteien sind bereit, die änderung der Bedingungen des Deals im Sommer zu diskutieren. In dieser Saison absolvierte der 22-jährige 7 Spiele in der La Liga. Weitere Informationen zu seinen Statistiken finden Sie hier