Austria

Erinnerung an große Politikerin der 2. Republik

Mitglieder der SPÖ Ottnang beim Gedenkstein für Barbara Prammer Foto: SPÖ

OTTNANG AM HAUSRUCK: In der Heimatgemeinde von Barbara Prammer gedachten die Sozialdemokraten der vor sechs Jahren verstorbenen Politikerin.

Am Sonntag jährte sich der Todestag von Parbara Prammer zum sechsten Mal. Anlass für SPÖ-Mitglieder in ihrer Heimatgemeinde Ottnang für ein stilles Gedenken beim Prammer-Denkmal im Ortszentrum. „Als bedeutende Sozialdemokratin, engagierte Frauenpolitikerin, große Demokratin und unbestrittene Präsidentin des österreichischen Nationalrats wird sie uns in Erinnerung bleiben“, sagt SPÖ-Fraktionsvorsitzende Silvia Helml.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

Football news:

Werner traf in der 19.Spielminute zum ersten mal für Chelsea, Ehe Timo Werner für die blauen eingewechselt wurde
Fernando Santos: Ronaldo kann bis zu 40 Jahre spielen, aber er wird gehen, wenn er das Gefühl hat, dass er nicht mehr er selbst sein kann
Man City will Alaba Unterschreiben. Dafür muss der Klub zincenko verkaufen, Manchester City plant, die Abwehr zu stärken
Atletico-Präsident über Messi im Klub: Wenn Leo mit Suarez spielen will, ist alles möglich. Man muss hoffen, dass Atlético-Präsident Enrique Cerezo nach dem Wechsel von Luis Suarez über die Bereitschaft des Madrider Klubs, Barcelona-Stürmer Lionel Messi zu Unterschreiben, scherzte
Saint-Etienne kündigte fofans Wechsel zu Leicester an. Für den 19-jährigen Verteidiger wird 35+5 Millionen Euro bezahlt
Manchester United ist nur bereit, Dembélé zu mieten
Drogba erhält den UEFA-präsidialpreis für herausragende Leistungen