Austria

Erdbeben der Stärke 7,5 vor der Küste Alaskas

Ein schweres Erdbeben hat am Montag die Küste des US-Bundesstaates Alaska erschüttert. Der United States Geological Survey (USGS) gab die Stärke des Bebens mit 7,5 an. Es sei kurz nach Mittag Ortszeit rund 90 Kilometer südöstlich des Ortes Sand Point und 40 Kilometer tief in der Erde aufgetreten.

Zudem wurde von USGS zunächst vor einem möglichen Tsunami gewarnt, später entschärfte die Behörde diesen Hinweis wieder. Örtlichen Medienberichten zufolge wurden in der Küstenregion lediglich etwas höhere Wellen verzeichnet, die kaum einen halben Meter über Normalniveau lagen.

Hinweise auf Verletzte oder nennenswerte Schäden gab es zunächst nicht. Alaska ist eine sehr dünn besiedelte Region der Vereinigten Staaten.

 krone.at

Football news:

Steve McManaman: Real ist ein alterndes Team. Sie brauchen neue Spieler, wenn Sie frühere Höhen erreichen wollen
Isco könnte im Januar nach Sevilla wechseln. Lopetegui ist persönlich Interessiert: Real-Mittelfeldspieler Isco kann im Winter-Transferfenster zum FC Sevilla wechseln. Nach Informationen von El Chiringuito TV will Trainer Julen Lopetegui den Spieler bereits im Januar Holen
Bielefeld über die Champions League: Loko kann die Gruppe verlassen. Die unmotivierten Bayern können am 6.Spieltag gegen den Ex-Mittelfeldspieler Diniyar bilialetdinov antreten, der sich vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Salzburg geäußert hat
Zlatan Ibrahimovic: Dachte an ein Karriereende, wollte aber die Mentalität des AC Mailand ändern
Sportdirektor Vasco da Gama: Balotelli wird für uns wie Maradona sein
Real wird Mbappé im Sommer 2021 wegen der Krise (Le Parisien) nicht kaufen
Ibra schießt in 39, Buffon zieht in 42, Ronaldo plant nicht zu beenden. Wird der Fußball wirklich alt?