Austria

Enthüllungen, das große Geschäft

Royale Skandalbücher überfluten den Markt. Die große Ausnahme: Schwedens Victoria.

von Lisbeth Bischoff

Wie Kassa zu machen ist, wissen die meisten Autoren von Skandalbiografien. Viel Geld verdient man schnell und aktuell wohl mit Meghan Markle, verehelichte Herzogin von Sussex.

Die erste, die sich um die Gemahlin des Britenprinzen Harry „kümmert“, ist Lady Colin Campbell. Obwohl sie selbst aufgrund ihrer nicht immer diplomatischen Äußerungen in der Kritik steht, wird anerkannt, dass sie die Erste war, die über das Scheitern der Ehe von Charles und Diana wusste und dies auch öffentlich gemacht hat. „Meghans ganzes Leben ist ein Schauspiel. Da sie schon immer ein Star sein wollte, hat sie diesen Hang zur Übertreibung“, teilt die Autorin kräftig aus.

Autor Tom Quinn lässt in seinem Buch „An Intimate Memoir from Queen Mary To Meghan Markle“, Menschen zu Wort kommen, die mit den ausgestiegenen Royals zusammengearbeitet haben.

Hinter Meghans Rücken wurde reichlich getuschelt und es gab fiese Spitznamen, etwa: „Duchess of Difficult“ („Herzogin Schwierig“). Es sei vorgekommen, dass Meghan mitten in der Nacht nach Bediensteten verlangte oder in den frühen Morgenstunden Mails verschickt habe. Das Aufatmen nach dem Megxit soll auch außerhalb der Mauern von Frogmore, dem Landgut von Harry und Meghan, deutlich zu hören gewesen sein.
Die Liebesgeschichte von Harry und Meghan glich einer Hollywood-Romanze und endete in einem traurigen Drama.

Meghan beklagte sich über mangelnde Unterstützung und über Zurückweisung der angeheirateten Verwandtschaft. Wie es zu Meghans Frust gekommen ist, will Autor Sean Smith in seinem neuen Buch „Meghan: Misunderstood“ ergründen.

Doch unter all den Bücherbergen ragt ein Werk besonders wohltuend, da völlig skandalfrei, hervor: „Upptäck Sverige med kronprinsessan Victoria“ („Entdecke Schweden mit Kronprinzessin Victoria“). Auf 320 Seiten zeigt die Thronfolgerin Wanderungen durch 25 Landschaften ihrer Heimat. Entstanden ist ein Bildband mit beeindruckenden fotografischen Aufnahmen. Ein royales Liebesbekenntnis an Schweden.

Football news:

Lionel Messi: ich Trage die Verantwortung für meine Fehler. Ich wollte, dass Barcelona stärker wird
Mourinho ging in der 77. Minute des Spiels mit Chelsea in die Umkleidekabine, um Dyer, der nicht ersetzt wurde, von dort zurückzubringen
Man City hat den Wechsel von Ruben Diaz von Benfica angekündigt. Der Verteidiger unterschrieb einen Vertrag für 6 Jahre
Zidane über die Spielzeit von Vinicius und Rodrigo: Sie sind noch Jungen. Das ist Real Madrid, das sind die Realitäten des Fußballs
Braithwaite hat das Auto absichtlich angehalten, um ein Foto mit einem Fan im Rollstuhl zu machen
Mourinho und Lampard streiten sich bei Tottenham - Chelsea: Als Sie 0:3 verloren, stehen Sie nicht an der Seitenlinie
Valencia will Schimpfwörter von Juventus leihen