Austria

Eltern von überfahrenem Adrian wollen Gewissheit

Vor genau einem Monat hatte die Mama im „Krone“-Gespräch gemeint, dass sie „keinen Schuldigen brauche“. Doch die Gefühlslage hat sich geändert. „Wir möchten Gewissheit haben“, sagt Papa Gerald, der ans Gewissen des Todeslenkers appelliert. Für die Eltern wäre es wichtig, die Wahrheit zu kennen, um eine Chance zu haben, die Tragödie verarbeiten zu können.

Die Polizei ermittelt noch weiter. Adrian war, nachdem er mit einem Taxi am 13. September vom Fortgehen heimgebracht worden war, auf der Hugo-Wolf-Straße gestürzt und auf der unbeleuchteten Fahrbahn von einem Auto angefahren worden. Der Fahrer fuhr weiter, kümmerte sich nicht um den sterbenden Burschen, zu dessen Beisetzung alle mit bunten Socken erschienen - das Markenzeichen Adrians...

Football news:

Zinedine zidane: ich habe mich bei Real Nie unantastbar gefühlt. Kritik ist normal
Marca gestand grandios die Liebe zu Ramos. Auf der Titelseite - 100 Gründe, Sergio ' Vertrag bei Real zu verlängern
Manchester United könnte Tuchel einladen. Der PSG-Coach ist daran Interessiert, dass Manchester United den Cheftrainer wechseln kann. Die mankunianer seien an der Einladung von Thomas Tuchel Interessiert, der PSG-Chef, berichtet Bild-Reporter Christian Falk
Das Stadion von Napoli wurde nach Maradona umbenannt
Die Klub-WM 2021 findet Ende des Jahres in Japan statt. Es spielen 7 Teams
De Bruyne ist der beste Offensivspieler des Jahres 2020, Kimmich der zentrale, Mané-Flügelspieler (ESPN)
Zé Luís wurde im November zum besten Spieler von Lokomotive gewählt