Austria

Elite-Einheit als Putins Schreckgespenst

Wladimir Putin

Auf den ersten Blick glaubt man sich in einen Spionageroman versetzt.

Doch geht es nach westlichen Geheimdienstinformationen, die die französische Zeitung "Le Monde" nun ans Tageslicht befördert hat, dann ist es traurige Realität. 15 russische Spione sollen insgesamt drei Orte nahe bzw. in den französischen Alpen als eine Art Stützpunkt für Operationen in ganz Europa genutzt haben. Bei dieser Mörder-Truppe soll es sich um die sogenannte Einheit 29155 des Militärgeheimdienstes GRU (Glawnoje Raswedywatelnoje Uprawlenije) handeln.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus: