Austria

Eine Schicksalswahl für Polen [premium]

Amtsinhaber Andrej Duda und sein liberaler Herausforderer, der Warschauer Oberbürgermeister Rafał Trzaskowski, liegen vor der Präsidentenstichwahl am Sonntag Kopf an Kopf.

Warschau. Die junge Uni-Dozentin Anita flüstert, wenn sie über die Wahlen vom Sonntag spricht: „Ich werde für Duda stimmen“, gesteht sie. „Aber an der Hochschule sage ich das niemandem, denn Duda gilt dort als eine dumpfe Zuckerrübe.“ Die Dozentin aus der liberalen Wirtschaftsmetropole Poznan (Posen) gehört zu einem Untergrund in Polen, der bei der Stichwahl entscheidend sein könnte. Es handelt sich um Dudas stilles Wählerreservoir, das in keinen Umfragen aufscheint und nun dennoch zur Wahl gehen wird.

Die Stimmung im Lande ist aufgeheizt. Alte Bekannte rufen laut Anita plötzlich an und agitieren für Rafał Trzaskowski. In den sozialen Medien tobt der Krieg des konservativen Regierungslagers gegen die liberale Opposition schon lang. Fast zehn Millionen Stimmberechtigte sind bei der Vorausscheidung nicht an den Urnen erschienen. Viele davon haben den seit 15 Jahren andauernden Bruderkrieg der beiden einstigen ehemaligen „Solidarność“-Lager satt, darunter viele Polen, die nach 1989 geboren sind. Deshalb werden die Jungen besonders umworben.

Football news:

Dybala wurde 2019/20 MVP der Serie A, Immobile ist der beste Stürmer
Real Madrid: Casillas wird für immer Madrid bleiben. Der beste Torwart in der Geschichte Spaniens
In Spanien das totale Chaos: Espanyol weigert sich, aus La Liga, Depor und alle anderen – aus Shogunda Fliegen
Ferran Torres hat sich vor dem Transfer zu Manchester City medizinisch untersucht und unterschrieb einen Vertrag bis 2025 (Fabrizio Romano)
Emmanuel Adebayor: Mourinho ist der beste Trainer in der Geschichte des Fußballs
Casillas kündigte sein Karriereende an
De Gea hat einen Doppel – Trainer im schottischen Ross County gefunden. In seinem Team heißen 19 Prozent der Spieler Ross – sogar alle Torhüter