Austria

Ein Blick ins neue „Kärnten heute“-Studio im ORF

Betritt man das neue Studio im Klagenfurter ORF-Gebäude, so fühlt man sich gleich wohl: Einladende Farben, eine bequeme Sitzbank, moderne LED-Elemente und zwei große Videowalls sorgen für eine freundliche, aber professionelle Atmosphäre. Klaus Wachschütz, technischer Leiter in Kärnten und der Steiermark, bringt es auf den Punkt: „Willkommen im Wohnzimmer 2021. Wir drehen mit vier Kameras.“

Für Landesdirektorin Karin Bernhard ist dieses neue Herzstück ein „Jahrhundertprojekt“: „Wir haben hart gekämpft für die Modernisierung.“ Chefredakteur Bernhard Bieche: „Künftig können wir Videowalls für Einspielungen und Grafiken vermehrt nutzen, Gäste einladen, Talks abhalten und besser redkationsübergreifend arbeiten.“

Neu sind auch eigene Wetter-Moderatoren. Übrigens: Das Studio wird neben „Kärnten heute“ auch für „Servus, Srečno, Ciao“ und „Dober dan, Koroška bzw. Štajerska“ genutzt.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen