Austria

Dwayne Johnson laut "Forbes" erneut bestbezahlter Schauspieler

Der 48-jährige Profi-Wrestler steht zum dritten Mal an der Spitze des Branchen-Rankings.

Der "Fast and Furious"-Star und Profi-Wrestler Dwayne "The Rock" Johnson hat auch in der Corona-Pandemie seinen Platz als Topverdiener Hollywoods behauptet. Laut dem US-Magazin "Forbes" verdiente Johnson binnen zwölf Monaten geschätzte 87,5 Millionen US-Dollar (rund 74,6 Millionen Euro).

Es ist das dritte Mal, dass der 48-Jährige an der Spitze des Branchen-Rankings steht. Seinen Erfolg verdankt er demnach unter anderem einer Gage von 23,5 Millionen Dollar für den Action-Film "Red Notice".

Auf Platz Zwei des Rankings schaffte es "Deadpool"-Schauspieler Ryan Reynolds (71,5 Millionen Dollar), Mark Wahlberg belegte den dritten Platz (58 Millionen Dollar). Zusammengerechnet wurden die Einkünfte zwischen dem 1. Juni 2019 und dem 1. Juni 2020.

Die Top 10 im Überblick:

1. Dwayne Johnson - 87,5 Millionen Dollar
2. Ryan Reynolds - 71,5 Millonen Dollar
3. Mark Wahlberg - 58 Millionen Dollar
4. Ben Affleck - 55 Millonen Dollar
5. Vin Diesel - 54 Millonen Dollar
6. Akshay Kumar - 48,5 Millionen Dollar
7. Lin-Manuel Miranda - 45,5 Millionen Dollar
8. Will Smith - 44,5 Millionen Dollar
9. Adam Sandler - 41 Millionen Dollar
10. Jackie Chan - 40 Millionen Dollar

(APA/dpa)

Football news:

José Mourinho: was mit Dyer passiert ist, ist abnormal, er war dehydriert. Wenn es der Liga egal ist, ob es Spieler gibt, dann bin ich nicht Tottenham-Trainer José Mourinho
Er war während des Spiels auf der Toilette
Lampard über den Abstieg aus dem Ligapokal: wir Müssen das positive behalten. Alles wird kommen, wenn Chelsea das zweite Tor erzielt, während Chelsea-Trainer Frank Lampard die Niederlage gegen Tottenham kommentiert
Der Ruf der Natur, was du tun kannst. Dyer erklärte, warum er während eines Spiels gegen Chelsea in die Umkleidekabine lief
Mourinho und Lampard schüttelten vor dem Elfmeterschießen die Hände. In der ersten Halbzeit stritten Sie
Dest kam nach Spanien, um den Transfer zu Barça zu beenden
Lionel Messi: ich Trage die Verantwortung für meine Fehler. Ich wollte, dass Barcelona stärker wird