Austria

Diesmal wirklich. Burger-Kette Five Guys eröffnet in Wien

© REUTERS/HENRY NICHOLLS

Im Herbst soll der Standort am Graben 30 aufgesperrt werden. Gerüchte gab es immer wieder.

So manchen Burger-Fan bringt diese Nachricht vielleicht sogar zur Hyperventilisation, zumindest aber in einen kleinen Gefühlsrausch: Die US-amerikanische Burgerkette "Five Guys" eröffnet in Wien. 

Diesmal aber wirklich.

Denn Gerüchte gab es immer wieder. Zuletzt im Jahr 2018. Daraus geworden ist aber nie etwas. Das ist jetzt anders. Denn die Fenster der Filiale am Graben 30 sind bereits mit dem Marken-Branding beklebt, auch eine österreichische Website ist nun online.

Die Eröffnung der Filiale am Graben 30 ist für Herbst 2020 geplant. Auch in der Millenium City soll ein Standort eröffnet werden.

Bei Five Guys gibt es nicht nur Burger, sondern auch Hot Dogs und Sandwiches. Gegründet wurde die Kette 1986 in Arlington, Virginia. Benannt ist sie nach den fünf Brüder der Familie Murrell, die die Läden eröffnet haben. Five-Guys-Burger sind in Amerika Kult, auch in Europa hat sich längst eine Fangemeinde gebildet. Die Burger gelten als schmackhaft, nicht zu teuer und nicht zu billig produziert.

Football news:

Valencia will Schimpfwörter von Juventus leihen
Wir Sprachen mit dem Russischen Finnen, der sich in Europa durchsetzt: er kämpfte mit den einheimischen wegen Russland, fuhr im T-SHIRT von Arshavin und verweigerte Barça B
Werner traf in der 19.Spielminute zum ersten mal für Chelsea, Ehe Timo Werner für die blauen eingewechselt wurde
Fernando Santos: Ronaldo kann bis zu 40 Jahre spielen, aber er wird gehen, wenn er das Gefühl hat, dass er nicht mehr er selbst sein kann
Man City will Alaba Unterschreiben. Dafür muss der Klub zincenko verkaufen, Manchester City plant, die Abwehr zu stärken
Atletico-Präsident über Messi im Klub: Wenn Leo mit Suarez spielen will, ist alles möglich. Man muss hoffen, dass Atlético-Präsident Enrique Cerezo nach dem Wechsel von Luis Suarez über die Bereitschaft des Madrider Klubs, Barcelona-Stürmer Lionel Messi zu Unterschreiben, scherzte
Saint-Etienne kündigte fofans Wechsel zu Leicester an. Für den 19-jährigen Verteidiger wird 35+5 Millionen Euro bezahlt