Austria

Dieses Haus erstrahlt mit 166.277 Lichtern

Die Familie Tirok in Wagram am Wagram packte heuer noch ein paar Tausend Lichter drauf: Ihr strahlendes Weihnachtshaus ist noch bis 6. Jänner zu bestaunen.

„Für uns ist es ein neuer Rekord", schmunzelt Herbert Tirok im „Heute"-Gespräch. Mit ersten Vorarbeiten war Ende August begonnen worden, seit dem ersten Adventwochenende leuchtet das Haus der Familie Tirok in Wagram am Wagram (Bezirk Tulln) mit 166.277 Lichtern (2018 waren es 151.190). 471 Arbeitsstunden wurden dafür investiert.

Der Hype um das glanzvolle Haus wurde von Jahr zu Jahr größer: "Angefangen haben wir 1992, so intensiv dann seit 2010, bis auf gute 1.000 Lichter sind alles LED-Lichter", erklärt Tirok.

Dass der Weihnachts-Klassiker "Schöne Bescherung" (mit Chevy Chase und Beverly D'Angelo) aus dem Jahr 1989 als Vorbild herhielt, sei kein Geheimnis. Die Stromrechnung sei aber wegen der Weihnachtsbeleuchtung nicht in die Höhe geschnellt: "Wir kommen jährlich auf knappe 400 Euro, mehr kostet das nicht – sonst hätten wir auch nicht so viel", verriet Tirok im vergangenem Jahr der APA.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Anschaffung der aufblasbaren Figuren – die meisten übers Internet – belaufe sich hingegen auf mehrere Tausend Euro. "Andere machen mit dem Geld einen Familienurlaub."

Die Familie Tirok hingegen genießt die Weihnachtszeit. Nicht öffentlich ist der Innenbereich des Weihnachtshauses, das Lichterspektakel anzuschauen, ist aber sehr wohl erwünscht. "Besucher sind gerne willkommen. Die Lichter sind bis 6. Jänner täglich von 16.30 bis 22 Uhr eingeschaltet", so Herbert Tirok zu "Heute".