Wenn du die Geschichte der Arche Noah kennst, weißt du, wer die Sintflut überlebt hat. Aber du weißt nicht, wer zurückgelassen wurde! Über sie erzählt dieses Buch: Das sind neben Alef, einem weitläufigen Verwandten Noahs, ein Einhorn, Zentauren, ein geflügeltes Pferd, eine Sphinx und ein Vogel Greif. Gemeinsam bauen sie eine zweite Arche und durchqueren den tobenden Ozean. Wenn du genau schaust, siehst du, dass er aus lauter feinen Strichen besteht, was ihn ganz wild aussehen lässt. Als sich die Sonne endlich wieder zeigt, strandet das Schiff nicht nur mitten in einer Stadt, sondern auch in der Gegenwart. Alefs letzte Worte an seine seltsamen Mitreisenden, bevor jeder seines Weges geht, ist vielleicht auch eine Botschaft an uns: Auch Menschen, die anders sind, sind ein Teil dieser Welt und dürfen nicht vergessen werden!