Austria

Die Wahrheit über das Krankenkassen-Defizit [premium]

Sozialminister Rudolf Anschober lädt am Mittwoch zum runden Tisch. Er will über das erwartete Defizit der Österreichischen Gesundheitskasse reden.
Sozialminister Rudolf Anschober lädt am Mittwoch zum runden Tisch. Er will über das erwartete Defizit der Österreichischen Gesundheitskasse reden. (c) Die Presse (Clemens Fabry)

1,7 Milliarden Euro Defizit in den nächsten fünf Jahren dürften zu hoch gegriffen sein. Kassen-Vertreter befürchten aber, dass zusätzliche Belastungen auf sie zukommen.

Wien. Wieder einmal gibt es einen runden Tisch: Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) lädt für Mittwoch Vertreter der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), des Finanzministeriums und des Dachverbands der Sozialversicherungsträger zu sich, um Klarheit über das zu erwartende Defizit der ÖGK zu bekommen. Laut Finanzvorschau wird deren Minus bis zum Jahr 2024 kumuliert 1,7 Milliarden Euro betragen – und zwar stark steigend, in fünf Jahren soll die Kasse ein Defizit von mehr als 500 Millionen Euro haben.