Austria

Die spannende Wahl des neuen CDU-Chefs

Die spannende Wahl des neuen CDU-Chefs
Der technische Aufwand war enorm.

BERLIN. Mit einer Rede der scheidenden Parteivorsitzenden Kramp-Karrenbauer und einem Grußwort der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel begann gestern Abend der 33. Parteitag der CDU.

Erstmals in der Geschichte der Christdemokraten findet der Parteitag komplett im Internet statt. Für die 1001 Delegierten wurde dazu ein "digitaler Plenarsaal" eingerichtet. In einer jeweils eigenen "digitalen Wahlkabine", die laut CDU durch "höchstmögliche Sicherheitsstandards" abgesichert ist, sollen sie heute früh dann den neuen Parteichef wählen.

Video: Birgit Schwarz porträtiert die für den CDU-Vorsitz zur Auswahl stehenden Kandidaten Friedrich Merz, Armin Laschet und Norbert Röttgen.

Das Ergebnis wird mit Spannung erwartet, denn bis zuletzt zeichnete sich kein klarer Favorit ab. Laut Umfragen lag Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz nur knapp vor Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und dem Außenpolitiker Norbert Röttgen. Ob der neue Parteichef auch Kanzlerkandidat wird, ist noch offen.

Video: TV-Talk zur Wahl des neuen CDU-Chefs mit OÖN-Redakteur Eike-Clemens Kullmann

Football news:

Morata nahm eine Cytomegalovirus-Infektion auf. Juve-Stürmer war nach dem Spiel gegen Porto ohnmächtig
Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen Jerome Boateng wegen eines Angriffs auf eine Ex-Freundin 2019 wieder eröffnet-sie starb im Februar
Gian Piero Gasperini: Ich werde nicht über die Entfernung sprechen, sonst disqualifiziert mich die UEFA für 2 Monate
Zidane über Fräuleins Abgang: Ich weiß nicht, ob die Strafe übertrieben war. Real Madrid war nicht das beste Spiel, aber das Wichtigste war der Sieg
Ex-Schiedsrichter Iturralde über Fräuleins Entfernung: Grenz-Foul. In der 17.Minute zeigte Schiedsrichter Tobias Stieler dem 28-jährigen Mittelfeldspieler aus Bergamo die rote Karte
Gasperini über das 0:1 bei Real Madrid: Man muss nur in Madrid gewinnen. Es ist nicht klug
Toloi über das 0:1 bei Real Madrid: Atalanta hat ein tolles Spiel gemacht. Wir sind noch dabei, jetzt müssen wir gewinnen