Austria

Die Schweizerin Bencic holt Gold im Tennis-Einzel

Die Schweizerin Belinda Bencic hat am Samstag bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio Tennis-Gold im Frauen-Einzel gewonnen. Die Weltranglisten-Zwölfte besiegte im Finale die Tschechin Marketa Vondrousova nach 2:30 Stunden mit 7:5,2:6,6:3. Bronze ging an die Ukrainerin Jelina Switolina. Bencic hat im Sonntag im Doppel an der Seite ihrer Landsfrau Viktorija Golubic eine weitere Chance auf Gold.

Für Bencic ist es der größte Erfolg ihrer Karriere. Es ist die dritte Schweizer Goldmedaille im Tennis nach Marc Rosset 1992 in Barcelona und dem Doppel Roger Federer/Stan Wawrinka 2008 in Peking. Der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger Roger Federer hatte seine Teilnahme in Japan wegen erneuter Knieprobleme abgesagt.

Bencic musste für Gold erneut über drei Sätze gehen. Bereits im Halbfinale hatte sie gegen die Kasachin Jelena Rybakina ein Marathon-Match hingelegt. Gegen die Linkshänderin Vondrousova - Nummer 42 der Welt, die in Tokio unter anderem Topfavoritin Naomi Osaka eliminiert hatte - nutzte die Eidgenössin ihren zweiten Matchball zum Olympiasieg. Sie folgt damit Monica Puig aus Puerto Rico nach, die 2016 in Rio triumphiert hatte.

Hochzeitsgeschenk

Bronze sicherte sich Switolina, die sich damit selbst ein Hochzeitsgeschenk machte. Die Ukrainerin hatte vor den Olympischen Spielen den französischen Tennisprofi Gael Monfils geheiratet. Im kleinen Finale besiegte die 26-jährige Weltranglisten-Sechste in einem hart umkämpften Spiel die Kasachin Rybakina mit 1:6,7:6(5),6:4. Es ist die erste Tennis-Olympia-Medaille für die Ukraine.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Football news:

Messi begann blass bei PSG: 0 Tore und 0 Assists in 3 Spielen. Sieht es so aus, als ob der Ersatz im Spiel gegen Lyon ihn verletzt
Pochettino über Messi-Ersatz:Das mag gefallen oder vielleicht nicht. Trainer trifft Entscheidungen
Ancelotti über das 2:1 gegen Valencia: Wir haben nicht wegen der Qualität gewonnen, sondern dank des unbändigen Teamgeistes
Allegri über das Spiel gegen Mailand: Ich habe mich mit den Auswechslungen geirrt. Trotz der guten ersten Halbzeit, in der wir Momente erstellten und dem Gegner nur eine Chance im Angriff erlaubten, riskierten wir am Ende des Spiels, das unter Kontrolle war, zu verlieren
Real hat 18 Auswärtsspiele ohne Niederlage - das ist die Wiederholung des Vereinsrekords
Pioli über das 1:1 gegen Juve: Wir sind für den Sieg gekommen. Die Mannschaft war bereit, Risiken einzugehen und zu verlieren, ich mochte unseren Mut
Vinicius und Benzema erzielten die Tore für Valencia. Der Brasilianer hat 5 Tore in 5 Saisonspielen, der Franzose hat 6 Tore und 5 Assists in 5 Spielen