Austria

Die neue FACC-Strategie Committed to the sky

Unter dem Motto #herzschlag-oesterreich berichten oberösterreichische Unternehmer, wie sie die Zeit der Corona-Krise erleben und wie sie Österreichs Wirtschaft wieder in Schwung bringen.

Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist eine Branche, die in Dekaden denkt. Daher blickt FACC mit Hauptsitz in Ried im Innkreis auf die wichtigsten Megatrends und entwickelt daraus die neue FACC Strategie „Comitted to the sky“, um den Unternehmenserfolg zu sichern. Robert Machtlinger, Vorstandsvorsitzender der FACC AG, berichtet von den wichtigsten Herausforderungen und Chancen der Branche.

Die FACC AG ist ein Luftfahrtunternehmen, dass sich mit der Forschung, Entwicklung der Konstruktion und Bau von Luftfahrtzeugkomponenten für die globale Luftfahrzeugindustrie beschäftigt. 2020 war ein schweres Jahr für das Unternehmen, dessen Eigentümer in China sitzt. „Die Krise führte dazu, dass wir uns rasch mit der Strategie der FACC beschäftigt haben“, sagt Robert Machtlinger. Man nahm die Megatrends der Zukunft ins Visier und identifizierte vor allem vier Hauptrends: Bevölkerungswachstum; Urbanisierung; Klimaschutz und Nachhaltigkeit;  Globalisierung und Digitalisierung.

Klimaschutz hat Vorrang

Klimaschutz und Nachhaltigkeit seien aber einer der zentralen Themen, mit denen sich FACC beschäftigt. „Die Herstellungsverfahren werden wichtiger: Wie viel Energie führe ich einem Produkt zu, bevor es zum Produkt wird. Auf diesem Gebiet haben wir neue Ideen, um effizienter zu werden.“ Seit heuer verwendet FACC nur noch grünen Strom. Bis 2030 will FACC ein CO2-freies Unternehmen sein und bis 2050 möchte man CO2-freies Fliegen technisch ermöglichen.

Robert Machtlinger
Robert Machtlinger FACC

Neue Chancen für die Branche

Mobilität ist ein Grundbedürfnis der Menschheit. „Bevölkerungswachstum hat eine Auswirkung auf die Mobilität. Bis jetzt haben gerade einmal 20 Prozent der Weltbevölkerung ein Flugzeug als Transportmittel benutzt. 80 Prozent der Menschen haben noch nie ein Flugzeug von innen gesehen. Da gibt es für den Luftverkehr noch ein großes Marktpotenzial“, sagt Machtlinger. Die Urbanisierung verlange nach neuen Verkehrsvehikel, u. a. Lufttaxis und Logistikdrohnen. Auch das Thema „gesundes Fliegen“ werde kontinuierlich zunehmen. Auf diesem Gebiet hat FACC zahlreiche Patentanmeldungen. Globalisierung und Digitalisierung machen auch die Raumfahrt zu einem immer wichtigeren Markt mit hohem Umsatzpotenzial.

Herz und Gehirn in Österreich

FACC ist ein international tätiger Konzern mit Niederlassungen rund um die Welt. Den Standort Österreich bezeichnet Machtlinger als „Herz und Gehirn“ der gesamten FACC Gruppe. „Das Herz, weil wir hier die Businessmodelle der Zukunft entwickeln und das Gehirn, weil ein wesentlicher Anteil unserer 500 Entwicklungsingenieure am österreichischen Standort tätig sind.“ 85 Prozent aller Produkte entstehen auf österreichischen Boden.

Compliance-Hinweis

Diese Serie entsteht in redaktioneller Unabhängigkeit und wird von der Industriellenvereinigung Oberösterreich finanziell unterstützt.

Football news:

Marcelo Bielsa: Ein Sieg von City wäre ein gerechtes Ergebnis. Nicht ich habe Guardiola geschlagen, sondern die Spieler von Leeds-Trainer Marcelo Bielsa haben sich nach dem Sieg gegen Manchester City geäußert
Man City hat noch 11 Punkte in 6 Spielen, um Englands Meister zu werden
Man City hat zum ersten Mal seit 6 Spielen verloren. Das Team von Pep Guardiola war in der 2.Halbzeit in Führung gegangen und kassierte in der 91. Minute den Ausgleich für Leeds. Wir werden bemerken, dass Bürger in der Mehrheit ab der 45.Minute gespielt haben. So wurde die 6.Siegesserie von Man City, der FC Everton (2:0) im FA-Cup sowie die Gladbacher Borussia (2:0) und der FC Dortmund (2:1) in der Champions League unterbrochen. April spielt City im Rückspiel des Viertelfinals der Champions League gegen Borussia Dortmund
Schuster über den geliebten Clásico: Mein erstes - wir haben Real Madrid geschlagen. Der ehemalige Mittelfeldspieler Bernd Schuster, der früher für Barcelona, Real Madrid und Atlético Madrid spielte, hat mir die Erinnerungen an seinen Lieblings-Clásico mitgeteilt
Klopp über Mana: Seine Statistik kann man jetzt nicht schön nennen, und er ist sich dessen bewusst. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über die schlechte Leistung des Mittelfeldspielers Sajo Mane geäußert
Independiente gegen Rasing-Argentiniens Top-Clasico: Darin glänzte Agüero, kämpften die Milito - Brüder und Maradona warf Flaschen
Der Leeds-Spieler erhielt nach einer Flanke von Jesus eine direkte rote Karte. City verliert 0:1