Austria

Die Mode blüht im Sommer so richtig auf

Beim Bummel durch die Boutiquen kommt man sich heuer fast vor wie im Gartencenter. Bunte Blumen blühen auf Kleidern, Röcken und Blusen, aber auch auf Taschen und Schuhen. Der natürliche Trend zeigt sich in vielen Varianten: von kleinen Blüten, zarten Pflanzenbildern bis hin zu tropischen Gewächsen und abstrakten floralen Mustern. Der blumigen Phantasie werden dabei kaum Grenzen gesetzt.

"Wer diese Saison modisch vorne dabei sein möchte, kann auf Blumenmuster kaum verzichten. Das passt sowohl privat als auch beruflich. Im Job ist nur eine etwas sparsamere Dosierung empfehlenswert", sagt Martina Rieder-Thurn, Styleberaterin aus Linz (image-consulting.at) und rät: Im beruflichen Umfeld genüge ein einzelnes blumiges Teil, um zu zeigen, dass man modisch mit dabei ist. Ihr Tipp: "Wem klar erkennbare Blümchen dann doch zu romantisch sind, kann zu den topaktuellen abstrahierten floralen Designs greifen."

Blumen von Kopf bis Fuß?

In der Freizeit und beim Fortgehen können es in dieser Saison gar nicht genug Blumen sein. Styleberaterin Rieder-Thurn hat nichts gegen ein blühendes Outfit von Kopf bis Fuß einzuwenden. Besonders aktuell sind Miniröcke oder die bodenlangen, fließenden Kleider mit floralen Mustern. Die Maxikleider wirken romantisch und elegant. Mit Sneakers oder Stiefletten bekommen sie eine trendy Wendung. Auch zahlreiche Wickelkleider finden sich in den Blumen-Kollektionen, ebenso wie Modelle mit Volants und Rüschen.

Die Lieblingsblumen sind im Garten wie in der Mode Geschmackssache. Es gelte aber laut Expertin die Stylingregel: "Kleine Frauen tragen kleinere Muster – großen Frauen stehen große Blüten besser." Das gilt für alle Muster. Barbara Schwetz-Penz, Chefin von Penz Moden in Linz, hat insgesamt viel Gemustertes im Sortiment. "Neben Blümchen sind ethnische Prints, Paisley- und Ketten-Muster besonders angesagt", sagt sie.

Blumen und Blüten sind aber nicht nur ein Fall für Frauen und Gärtner: Auch modische Männer greifen diese Saison in die Pflanzenkiste. "Vor allem geblümte Hemden wirken lässig und liegen im Trend", sagt Rieder-Thurn. Man(n) müsse nur bedenken: Blumen an Herren polarisieren und gefallen nicht jedem Gegenüber.

Football news:

Hazard hat Probleme mit dem Sprunggelenk, er kann das Spiel mit Alaves verpassen
Agent Fedele: Manchester City steht dem Kauf von Coulibaly sehr nahe
West Ham Moyes kann Lingard und Jones von Manchester United Unterschreiben, wenn er nicht aus dem a-Kader fliegt
Das Herz von Ennio Morricone gehörte Musik und Roma. Der Komponist wurde gebeten, die Hymne des Clubs zu schreiben, und Totti ging unter seinem Hit
Leipzig unterschrieb Stürmer Hwang Hee Chan aus Salzburg. Er nahm die Nummer 11, unter der Werner spielte
Inter will Kessié Unterschreiben. Milan hatte zuvor einen Wechsel zu Gallardini abgelehnt
Showsport unterstützt den Journalisten Ivan Safronov, der des staatswechsels angeklagt ist. Das ist ein sehr Verdächtiger Fall