Austria

Die Lage ist ernst

Da tragen international die besten Leute ihr Wissen aus den Labors an die Öffentlichkeit. Auch in Europa, in Österreich, in Salzburg haben Spitzenmediziner und Spitalsärzte wie etwa Friedrich Hoppichler und Richard Greil die politischen Entscheidungskräfte zu sensibilisieren versucht.

Manchmal haben die Experten Gehör gefunden. Andere Stimmen aber waren lauter. Die der bekannten Lobbyisten, die der unsäglichen Mahrers, die der saturierten Ignoranten, die der üblichen Freunderl.

Und jetzt haben wir den Salat, der längst ein chaotisches Desaster ist.

Kurz: Die Lage ist ernst.

Es hat nun keinen Sinn, die politischen Versäumnisse aufzuzählen. Es ist nutzlos zu beklagen, dass die Politik aus elf Monaten Virus-Krise erschreckend wenig gelernt hat. Beginnen wir ein neues Kapitel.

Dazu muss den Regierungen in Wien und in den Bundesländern klar sein, was wirklich wichtig ist.

Nun sollen die Lobbyisten, die Mahrers, die Ignoranten, die Freunderl einfach den Mund halten.

Die Politik darf später, wenn alles mehr oder weniger überstanden ist, wieder Umfragepunkte sammeln.

Jetzt hören bitte alle einmal auf die Experten, die wissen, wovon sie reden.

Football news:

Bale nach Burnley-Double: Meine Form ist zurück. Wir müssen arbeiten und keine Dummheiten sagen
Golovin punktet alle 32 Minuten im Jahr 2021 - das beste Ergebnis in der Liga 1
Beckham über Messi und Ronaldo: Solche Spieler wollen wir auch bei Inter Miami unterzeichnen
Arteta nach 3:1 gegen Leicester: Arsenal steht in der Tabelle unangefochten tief. Wir müssen die Situation verbessern. Angesichts des Niveaus des Gegners haben sich die Spieler für das Geleistete heute ein Lob verdient. Ich bin wirklich stolz auf sie
Golowin über zwei Assists: Die Aufgabe bei der Auswechslung war es, das Spiel zu schärfen. Für jeden Sieg gibt es drei Punkte, deshalb ist es wichtig, auch solche Spiele zu gewinnen, wenn vielleicht nicht alles klappt. Zumal wir an der Spitze der Tabelle stehen, müssen wir regelmäßig gewinnen. Es ist klar, dass die Hauptaufgabe bei der Auswechslung war es, das Spiel zu schärfen, zu versuchen, zu punkten, denn nach der ersten Halbzeit gab es ein 0:0. Da es sich um zwei Tore und einen Sieg handelte, dürfte es gelungen sein. Das Wichtigste ist, dass wir drei Punkte geholt haben
Schalke hat den Rücktritt des Cheftrainers, des Sportdirektors und von drei weiteren Personen bestätigt. Nach den Niederlagen gegen den VFB Stuttgart (1:5) und Borussia Dortmund (0:4) in der Bundesliga gab es bei Schalke personelle Veränderungen. Der Verein bestätigte, dass Cheftrainer Christian Groß, sein Assistent Rainer Widmaier, Sportdirektor Jochen Schneider, Teammanager Sascha Rieter und sportlicher Leiter Werner Leuthard entlassen wurden. Gross führte Schalke Ende Dezember 2020 mit durchschnittlich 0,45 Punkten (ein Sieg, acht Niederlagen, zwei Unentschieden). Gross war 2020 nach David Wagner, Manuel Baum und Huub Stevens der vierte Trainer des Teams. Schalke steht mit 9 Punkten nach 23 Spielen auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga
Robertson über Liverpool Verletzungen: Niemand wird es schaffen, wenn es in der Saison 18 Kombinationen von Verteidigern gibt