Austria

Die Ergebnisse vom PISA-Test

Am PISA-Test 2018 nahmen 600 000 Schüler aus 79 Ländern teil.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 3. Dezember wurden die Ergebnisse vom
PISA-Test 2018 bekannt gegeben.
Beim PISA-Test lösen Schüler unterschiedliche Aufgaben.
Die Ergebnisse zeigen, wie gut Schüler lesen
und rechnen können.
Der PISA-Test fand im April und Mai 2018 statt.
Es nahmen insgesamt 600 000 Schüler aus
79 Ländern teil.

In Österreich nahmen 7 800 Schüler
aus über 300 Schulen teil.
Die teilnehmenden Schüler waren 15 bis 16 Jahre alt.
Sie wurden in den Fächern Lesen,
Mathematik und Natur-Wissenschaften getestet.
Das Haupt-Testgebiet war dieses Jahr das Lesen.
Österreich hat dabei ein ähnliches Ergebnis erreicht
wie im Jahr 2015.
Viele Schüler in Österreich können nicht so gut lesen.
Die Schüler in Österreich wurden auch
zum Thema Lesen befragt.
Mehr als die Hälfte der Schüler gab an,
dass sie nur lesen, wenn sie müssen.
Für einen Teil der Befragten ist Lesen
eine Zeitverschwendung.
Am besten wurden die Schüler in Österreich im Bereich
Mathematik bewertet.

Die meisten Punkte weltweit erreichten asiatische Städte
wie Hongkong und Singapur.
In Europa haben Estland und Finnland
die meisten Punkte erreicht.