Austria

Deutsche Justiz dürfte wegen Mordes in Berlin gegen russischen Staat ermitteln

Bilaterale Beziehungen

Der Mord an einem Georgier im Sommer könnte von russischen staatlichen Stellen beauftragt worden sein

Foto: Christoph Soeder / dpa / AFP

Die Tat schockierte Deutschland Ende August: Von einem Fahrrad aus wurde der 40-jährige Georgier Selimchan Changoschwili am helllichten Tag mitten im Kleinen Tiergarten in Berlin-Moabit erschossen. Die Polizei nahm wenig später zwar einen Tatverdächtigen fest, einen 49-Jährigen, auch die Tatwaffe und das Fahrrad wurden sichergestellt. Und doch rankten sich von Beginn an Gerüchte um die Bluttat.