Austria

Der Literaturpreis Ohrenschmaus wurde zum 13. Mal vergeben

Der Literaturpreis Ohrenschmaus wird an Menschen mit Lernschwierigkeiten vergeben, die gut schreiben können.

von Inklusive Lehrredaktion

Am 2. Dezember 2019 war die Verleihung vom
Literaturpreis Ohrenschmaus.
Der Literaturpreis Ohrenschmaus wird jedes Jahr an
3 Menschen mit Lernschwierigkeiten vergeben.
Denn viele Menschen mit Lernschwierigkeiten
können gute Texte schreiben.
Der Literaturpreis Ohrenschmaus wurde von
Dr. Franz-Joseph Huainigg gegründet.
Er setzt sich sehr für Menschen mit Behinderung ein.

Jeder Gewinner vom Literaturpreis Ohrenschmaus
erhält 1 000 Euro und eine Urkunde.
Es gibt auch einen weiteren Gewinner.
Sein Text wurde auf die Verpackung der
Ohrenschmaus-Schokolade gedruckt.

Insgesamt 111 Autoren haben einen Text eingereicht.
Die Experten Felix Mitterer, Franzobel, Eva Jancak,
Heinz Janisch, Ludwig Laher und Barbara Rett
haben die Texte bewertet.
Die 3 Literaturpreis-Gewinner vom Jahr 2019
sind Sandra Holzreiter, Gert Baumgartner und Cornelia Pfeiffer.
Sandra Holzreiter reichte den Text „Der Bub“ ein.
Darin geht es um 3 Kinder im Urlaub.
Sandra Holzreiter schreibt in dem Text über ihre Freunde.
Gert Baumgartner reichte den Text
„Franziska und die Waschmaschine“ ein.
In dem Text geht es um eine Waschmaschine,
die vor ihrer Besitzerin wegrennt.
Das Publikum lachte viel beim Vorlesen vom Text.
Gert Baumgartner wurde gefragt,
wie oft er seine Wäsche wäscht.
Er sagte, dass er seine Wäsche 1 Mal pro Tag wäscht.

Cornelia Pfeiffer reichte den Text
„45 Jahre in einer Einrichtung“ ein.
Darin geht es um die Unterschiede in Heimen
von früher und heute.
Cornelia Pfeiffer beschreibt in dem Text,
wie sie in den Heimen behandelt wurde.
Der Text war sehr interessant.
Cornelia Pfeiffer wurde gefragt,
woher sie die Kraft und den Mut nimmt.
Sie sagte, dass Ruhe und Sport ihr Kraft geben.
Der Text für die Ohrenschmaus-Schokolade
stammt von Daniela Kedro.
Der Text lautet „Mein Sommer“.
Der Text besteht aus Stichwörtern.