Selten schlägt ein Bericht, dessen Inhalt längst bekannt ist, so ein. Aber es macht eben einen Unterschied, die Einschätzung der CIA schwarz auf weiß nachzulesen: Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman habe gebilligt, dass der Journalist Jamal Khashoggi im Oktober 2018 in Istanbul "gefangengenommen oder getötet" wurde. Mohammed bin Salman übe seit 2017 die volle Kontrolle über Sicherheits- und Geheimdienstorganisationen in Saudi-Arabien aus, eine Operation dieser Art, in die auch ein direkter Berater des Prinzen involviert war, sei ohne Autorisierung durch ihn "höchst unwahrscheinlich".