Austria

Das ist der kühlste Frühling seit 25 Jahren

Ähnlich kühl wie 2021 war der Frühling zuletzt 1996, wie eine Auswertung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zeigt.

"Wir erleben derzeit den kühlsten Frühling seit zumindest 25 Jahren, möglicherweise sogar seit 34 Jahren", sagt Alexander Orlik von der ZAMG. "Je nachdem, wie sich die Temperatur bis Ende Mai entwickelt."

Ein Frühling wie damals

In Österreich wird das Wetter seit 255 Jahren aufgezeichnet. Die letzten Jahre zeigen einen deutlichen Trend: Von den zehn wärmsten Frühlingen waren acht in den 2000er Jahren.

Vor den 1990er-Jahren wäre eine Frühlingstemperatur wie heuer übrigens noch relativ normal gewesen. Denn im Zuge der Klimaerwärmung ist der Frühling in den letzten Jahrzehnten um knapp zwei Grad wärmer geworden. So liegt die Jahreszeit 2021 ziemlich genau im Bereich eines durchschnittlichen Frühlings der Klimaperiode 1961 bis 1990.

Der Grund für den kühlen Frühling 2021 lag darin, dass nur sehr wenig warme Luft aus dem Süden zu uns nach Mitteleuropa strömte. Stattdessen kam kühle Luft vom Atlantik nach Österreich. Auch in den kommenden Tagen ist keine Entspannung der Wetterlage in Sicht, es bleibt regnerisch und bewölkt. "Mittwoch und Donnerstag schaffen es die Temperaturen nicht über die 15-Grad-Marke hinaus", sagt Orlik. "Es bleibt dicht bewölkt, und immer wieder kommt es über den Tag verteilt zu heftigen Regenschauern." Erst der Freitag wird etwas freundlicher, ehe die Temperaturen am Wochenende wieder nach unten wandern. Starker Wind kann die Wolkendecke allerdings etwas auflockern.

Football news:

Dzeko steht kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce Özil (Sözcü)
Der 20-jährige Gilmore wurde bei seinen Debüts in FA Cup, ATP, Champions League und Euro als Spieler des Spiels anerkannt
Viele Trainer sind überzeugt, dass die Mannschaft durch Taktik gewinnt. Sie irren sich. Der ungarische Trainer über die Rolle der Spieler
Ihm geht es gut. Eriksen kam mit seiner Familie in ein Haus in Odense
5 eigentore erzielten bei der Euro 2020. Das ist ein Rekord für die Euro 2020. Die portugiesischen Nationalspieler Ruben Diaz und Raphael Guerreiro schickten die Bälle innerhalb von vier Minuten im Spiel gegen Deutschland ins eigene Tor. Damit sind es beim Eigentor-Turnier bereits fünf geworden-das ist ein neuer Rekord. Bei der Euro 2016 erzielte er drei Tore von seinen Spielern
Mourinho über die Arbeit in Rom: Mission Impossible. Ich nenne sie so, weil ich nur nach Siegen bewertet werde
Griezmann über das 1:1 gegen Ungarn: Wir haben es gewohnt, bei vollen Tribünen zu spielen. Das Spiel war schwer