Austria

Darf man die weiße Haut der Mandarine mitessen?

Wenn sie eine Mandarine schälen, ziehen viele Menschen meist auch die weiße Haut ab. Dabei soll aber genau diese so gesund sein, aber stimmt das auch?

Ob Mandarine, Satsuma, Clementine oder Orange - sie alle haben eines gemeinsam: Die weiße Haut zwischen der Schale und der essbaren Frucht.

Viele Menschen entfernen diese Haut auch ganz penibel, damit sich möglichst ja keine weißen Fäden mehr auf der Mandarine befinden.

Gesund oder schädlich?

Doch darf man die weiße Haut der Frucht überhaupt mitessen oder ist diese gar schädlich? Bei dieser Frage scheiden sich bekanntlich die Geister.

Die Antwort auf die Frage ist aber ganz einfach: Die weißen Fäden sind überhaupt nicht ungesund, stattdessen sind sie sogar genauso gesund wie das Fruchtfleisch selbst.

zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Warum die weiße Haut so gesund ist und welche Stoffe genau in ihr steckt, erfährst du im Video oben.