Austria

Covid-Träger an Bord von Kreuzfahrtschiffen vor Rom

Drei Crewmitglieder an Bord der Schiffe "Costa Deliziosa" und "Costa Favolosa", die sich im Hafen der Stadt Civitavecchia nördlich von Rom befinden, sind positiv auf das Covid-19 getestet worden.

Die Reederei "Costa Crociere", Betreiberin der Schiffe, verfolge die Entwicklung der Lage und sei in engem Kontakt mit den zuständigen Gesundheitsbehörden, hieß es in einer Aussendung der Kreuzfahrtgesellschaft aus Genua. Die drei Infizierten seien unter Quarantäne und in guter Verfassung, hieß es. Die Reederei halte sich streng an die Sicherheitsprotokolle. An Bord der beiden Schiffe befinden sich zurzeit keine Passagiere, sondern nur einige hunderte Crewmitglieder.

"Costa Crociere" hat seine Kreuzfahrten bis 15. August ausgesetzt. Zudem wurden für die ganze Sommersaison Kreuzfahrten in Nordeuropa abgesagt. Die Gesellschaft arbeite mit den Behörden an der Entwicklung von Gesundheitsprotokollen für einen schrittweisen Neustart der Kreuzfahrten sobald wie möglich, teilte das Unternehmen mit.

In Italien gibt es 39 Kreuzfahrthäfen. Jener mit den meisten Passagiere war vor Beginn der Coronavirus-Pandemie der Hafen von Civitavecchia mit rund 2,5 Millionen Passagieren pro Jahr, gefolgt von Venedig mit 1,5 Millionen Passagieren. Beliebte Kreuzfahrthäfen sind auch Neapel und Genua.

Football news:

Trainer Brentford: wir sind von der Mitte bis zur Dritten Mannschaft der Saison gegangen. Das ist eine unglaubliche Leistung
Burnley wird Tarkowski nicht für weniger als 50 Millionen Pfund verkaufen
Leicester will Trinkau mit einer Ablösesumme von 50 Millionen Pfund an Barça vermieten
Scott Parker: Fulham hat viel zu tun. Und das freut mich
Manchester United droht aus den Sancho-Verhandlungen auszusteigen, wenn Borussia Dortmund den Preis von 120 Millionen Euro nicht senkt
Cesc über Casillas: Du bist ein Spiegel, in den man schauen kann
Einsame Maskottchen sind ein weiteres Symbol des Jahres