Austria

Coronahilfen: Es wird kein niederländisches Veto geben [premium]

Der niederländische Finanzminister, Wopke Hoekstra, wurde für seine unnachgiebige Haltung gegenüber Südeuropa kritisiert.
Der niederländische Finanzminister, Wopke Hoekstra, wurde für seine unnachgiebige Haltung gegenüber Südeuropa kritisiert. imago images/Pro Shots

Nicht nur Österreich zeigt sich bei der Ausgestaltung des EU-Hilfspakets für die von der Seuche besonders stark betroffenen Länder und Branchen gesprächsbereit – auch die Niederländer wollen in Brüssel konstruktiv sein.

Den Haag. Die „Sparsamen Vier“ sind in aller Munde. Seit sich die Niederlande, Österreich, Schweden und Dänemark gegen den deutsch-französischen Corona-Hilfsfondsplan mit einem Volumen von 500 Mrd. Euro und in Form von Zuschüssen ausgesprochen haben, ist der Begriff nicht nur in Brüssel zu einem geflügelten Wort geworden – dort heißen sie „The Frugal Four“. In den Niederlanden wiederum nennt man sie in einem kurzen Stabreim „de vrekkige vier“ – die „Geizigen Vier“, was eine negativere Bedeutung hat als die „Sparsamen Vier“ oder die „Frechen Vier“, wie sie in Anspielung auf eine TV-Kinderserie auch noch genannt werden.

Football news:

Jorge Valdano: Barcelona ist jetzt kein Titelanwärter. Messi kann nicht alles
Joaquin über das 550. Spiel in La Liga: Stolz, mit Legende Raúl gleichzuziehen
Bartomeu über Neymar: ich glaube nicht, dass PSG jemanden auf den Markt bringen wird
💛 💙Cádiz kehrte nach 14 Jahren in la Liga zurück
Pioli über 2:2 gegen Napoli: Ein Punkt ist ein gutes Ergebnis
Gattuso über Milans Elfmeter: die Regel muss geändert werden. Mit den Händen hinter dem Rücken zu springen ist eine andere Sportart
Milan bietet 25 Millionen Euro für CELTIC-Verteidiger Ayer